Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Vista-Benutzerkontensteuerung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vista-Benutzerkontensteuerung

Die Benutzerkontensteuerung von Windows Vista soll vor Gefahr wie sich selbst installierenden Programmen und Schadsoftware warnen. Leider warnt sie aber auch oft, wenn keine Gefährdung droht. Die Folge ist eine Abstumpfung gegenüber dieser Funktion. Wer genervt ist, nickt ungelesen alles ab, was kommt. Die zusätzliche Sicherheit geht damit wieder verloren.

Die Tatsache, dass ein Benutzer mit eingeschränkten Rechten arbeitet, ist im Prinzip lobenswert, weil es die Sicherheit erhöht. Sind die Rechte des Benutzers eingeschränkt, haben auch unbemerkte Schädlinge nur begrenzten Zugriff auf das System. Bei Windows XP hat ein Benutzer generell Administratorrechte. Ein Virus hätte die dann auch und könnte viel Schaden anrichten.

Windows-Tipp Benutzerkontensteuerung in Vista deaktivieren

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal