Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Speicherfresser Windows: So bekommen Sie mehr freien Speicherplatz auf der Festplatte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1024 Megabyte für den Browser?

| Jörg Hofmann

Ärgerlich: Windows hortet Tausende von Kilobytes an Update-Resten.Ärgerlich: Windows hortet Tausende von Kilobytes an Update-Resten. Der Internet Explorer von Windows speichert jede aufgerufene Internetseite als Spiegelbild auf der Festplatte. Andere Browser-Programme wie Firefox und Opera machen das auch. So können Nutzer schon besuchte Seiten schneller öffnen. Der Haken beim Internet Explorer 8: Der Browser reserviert sich in der Standardeinstellung 1024 Megabyte (MB) auf der Systempartition. Wer mit DSL im Netz unterwegs ist, sollte hier nachbessern und das reservierte Speichervolumen für Internetdateien auf ein sinnvolles Maß reduzieren. Zum Beispiel auf schlanke 50 MB.

Versteckte Backup-Dateien löschen

Richtig Platz kostet die Update-Strategie von Microsoft. Jeder Patch und jedes installierte Service Pack legt eine Kopie der alten, ausgetauschten Dateien im Systemverzeichnis an. Da ein Update in der Regel nicht deinstalliert wird, sind die gesicherten Datenbündel schlicht überflüssig. An den blauen Einträgen $NtUninstall oder $NtServicePackUninstall sind diese unnützen Datenklumpen leicht zu erkennen. Auf einem XP-System mit Service Pack 3 und allen nötigen Updates lassen sich so locker knapp 1000 MB einsparen.

Update-Reste in Windows 7 löschen

Unter Windows 7 und Vista werden die Deinstallationsdaten von Updates nicht mehr in einfachen Ordnern gespeichert. Hier handelt es sich dann um Schattenkopien, die wie Systemwiederherstellungspunkte in einem geschützten Ordner abgelegt werden. Deshalb lassen sich die Deinstallationsdaten einzelner Updates nicht mehr so einfach entfernen. Sie können aber nach der Installation eines oder mehrerer Updates die Datenträgerbereinigung anwerfen. Mit der Datenträgerbereinigung säubern Sie Ihren Windows-PC von überflüssigen Datenballast – darunter auch von den unscheinbaren aber Platz füllenden Miniaturvorschauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017