Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 7 überholt Windows XP

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows 7 überholt Windows XP

04.01.2012, 14:28 Uhr | dpa, Yaw Awuku

Windows 7 überholt Windows XP. Windows 7 läuft XP den Rang ab. (Quelle: imago)

Windows 7 läuft XP den Rang ab. (Quelle: imago)

Windows 7 hat seinen Vorgänger Windows XP in Deutschland als meistgenutztes Betriebssystem abgelöst. Laut dem Berliner IT-Dienstleister Webtrekk kletterte der deutsche Marktanteil von Windows 7 Ende 2011 auf 34,9 Prozent. Das sind drei Prozentpunkte mehr als XP. Auch der betagte IE6 verabschiedet sich langsam – zur Freude von Microsoft.

Das nunmehr seit über 10 Jahren genutzte Betriebssystem Windows XP verlor weiter an Boden und belegt in Deutschland mit 31,8 Prozent den zweiten Platz. Das 2007 veröffentlichte Windows Vista nutzten laut Webtrekk noch 13,7 Prozent. Nimmt man alle Windows-Versionen zusammen, dominierte Microsoft den deutschen Markt mit einem Anteil von 80,7 Prozent. Mac OS X von Apple gewann leicht hinzu und kam im vorigen Jahr auf 15,8 Prozent, einen neuen "historischen Höchststand".

Windows XP bleibt weltweit führend

Im weltweiten Vergleich läuft auf 92 Prozent aller Computer ein Betriebssystem von Microsoft. Windows XP verlor nach Angaben des Markforschungsinstituts Net Application 11 Prozentpunkte und hält nun einem Marktanteil von 46,52 Prozent. Windows 7 hingegen legte weltweit kräftig zu. Anfang 2011 lag der Marktanteil des Vista-Nachfolgers bei etwa 20 Prozent. Ende Dezember war Windows 7 bereits auf knapp 37 Prozent aller Rechner installiert gewesen. Microsofts Konkurrent Apple liegt mit seinen Betriebssystemen für Mac-Computer noch weit hinter Windows. 2011 erreichten die verschiedenen Mac-Versionen einen weltweiten Marktanteil von insgesamt sechs Prozent – nur knapp ein Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Windows 
Windows-Tuning mit Gratis-Software

Drei nützliche Programme für Windows. Video

Internet Explorer 6 sieht dem Ende entgegen

Auch die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Internet Explorer 6 (IE6) stellen Microsoft zufrieden. Der Software-Riese bemüht sich seit Jahren, XP-Nutzer zum Umstieg auf die aktuelle Version 8 des Browsers zu überzeugen. Der Grund: Internet Explorer 8 bietet mehr Schutz gegen Online-Krimminalität und er gehört zum System, auch wenn auf dem PC ein anderer Browser als der IE genutzt wird. Auf der Internetseite The Internet Explorer 6 Countdown warten Microsofts Entwickler daher auf den endgültigen Abgang des IE6. Dieser ist 2011 deutlich näher gerückt. Insgesamt ist der Nutzeranteil von etwa 12 Prozent auf 7,7 Prozent gesunken. Vor allem in Schweden haben viele XP-Nutzer den veralteten Browser entsorgt – nur noch 0,4 Prozent der Schweden trauen sich mit dem unsicheren IE6 ins Internet. In Deutschland liegt seine Verbreitung noch bei 1,3 Prozent. Das Upgrade auf die aktuelle, sichere Programmausgabe des Microsoft-Browsers ist kostenlos und steht hier zum Download bereit: Internet Explorer 8 und 9.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Biker auf den Gleisen 
Eine Kollision ist hier nicht mehr zu vermeiden

In letzter Sekunde kann sich der Fahrer mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal