Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Aldi-PC >

Aldi bringt preisgünstiges Netbook

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aldi bringt preisgünstiges Netbook

06.07.2010, 12:27 Uhr | PC-Welt | t-online.de

Klein, leicht und günstig - so lautet das Fazit zum Netbook Medion Akoya E1222, das Aldi in dieser Woche in seinen Süd-Filialen anbietet. Das Magazin PC-Welt bescheinigt dem Medion-Netbook ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Schwächen leistet sich der Supermarkt-PC aber auch. In der Foto-Show können Sie das Aldi-Netbook im Detail begutachten.

Aldi Süd verkauft ab dem 8. Juli das Netbook Medion Akoya E1222 - und zwar nicht zum ersten Mal. Bereits im März und im Mai tauchte ein Gerät mit gleicher Modellbezeichnung zum selben Preis von 299 Euro beim Discounter auf - also ein Ladenhüter, dessen Restbestände jetzt noch mal vertickt werden sollen? Wohl nicht, denn im aktuellen Aldi-Netbook steckt ein anderer Prozessor. Statt eines Intel Atom N450 rechnet nun ein N455 mit unverändertem Takt von 1,66 GHz. Schneller arbeitet das neue Netbook deshalb nicht, denn die beiden Prozessormodelle unterscheiden sich nur in der Speicherunterstützung. Im Übrigen blieb die Ausstattung gleich: Für knapp 300 Euro gibt es einen spiegelnden Breitbildschirm mit 25 Zentimeter (10 Zoll) Bilddiagonale und einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit 250 GB. Die Kerndaten entsprechen dem Netbook-Standard, ebenso wie das Fehlen eines DVD-Laufwerks. Externe Laufwerke lassen sich aber über die drei USB-2.0-Buchsen anschließen. Eher ungewöhnlich in dieser Preisklasse sind Bluetooth-Unterstützung und drei Jahre Garantie.

Medion Akoya E1222 mit Windows 7 Starter

Aldi liefert das Netbook Medion Akoya E1222 inklusive Windows 7 Starter aus. Bei Windows 7 Starter, das nur in einer 32-Bit-Fassung erhältlich ist, fehlen beispielsweise die Aero-Oberfläche und die Multitouch-Unterstützung. Im Gegensatz zu Windows XP Starter und Windows Vista Starter gibt es aber keinerlei Einschränkung bei den maximal gleichzeitig nutzbaren Applikationen. Mit Bullguard Internet Security wird auch ein Sicherheitspaket mitgeliefert, das sich allerdings nur die ersten 90 Tage mit Updates aus dem Internet versorgt. Anschließend müssen Sie eine Lizenz erwerben oder zu Alternativen wie Avira Antivir & Co. greifen.

Mäßige Akkuleistung

Im Test von pcwelt.de schnitt das Aldi-Netbook recht gut ab, leistet sich aber auch leichte Schwächen. Das Display leuchtet hell, jedoch etwas kontrastschwach. Der Lüfter lief im Test zwar permanent, war aber nur bei starker Belastung deutlich hörbar. Ebenfalls zufrieden waren die Tester mit der Tastatur. Sie zeichnet sich durch eine ordentliche Druckrückmeldung aus, allerdings auch durch etwas kleine Umschalt-Tasten. Kritik verdient der Akku, dessen Kapazität mit 4,4 Amperestunden etwas mager ausfällt. Gut für die schlanke Linie - das Netbook wiegt mit 1180 Gramm etwa 100 bis 150 Gramm weniger als die Konkurrenz - aber schlecht für die Akkulaufzeit. Beim WLAN-Surfen musste das Gerät nach sechs Stunden wieder an die Steckdose, im belastenden Video-Dauerbetrieb über Festplatte sogar nach vier Stunden. Damit läuft das Aldi-Netbook zwar immer noch länger als die meisten Geräte aus der älteren Atom-N270-Generation. Aktuelle Spitzen-Netbooks schaffen aber bis zu zehn Stunden.

Solides Aldi-Netbook

Insgesamt ragt das aktuelle Aldi-Netbook kaum aus der Masse heraus. Angesicht der Bluetooth-Unterstützung und der dreijährigen Garantie fällt der Preis mit 299 Euro recht niedrig aus. Vergleichbare Geräte wie das Samsung N220 kosten ein paar Zehner mehr, und das bei meist nur ein oder zwei Jahren Herstellergarantie. Das gilt auch für das Acer Aspire One 532, das jedoch mit einem höher aufgelösten Display auffällt. Wie alle Netbooks bietet sich auch das Medion Akoya E1222 für Internet-Ausflüge und anspruchslose Aufgaben an, während für Multimedia-Anwendungen die Rechenleistung schlichtweg nicht ausreicht. Wer einen preiswerten Zweit-PC für unterwegs sucht, ist mit dem Medion Akoya E1222 allerdings gut bedient.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Aldi-PC

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017