Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Das dünnste Notebook der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple MacBook Air  

Das dünnste Notebook der Welt

16.01.2008, 10:18 Uhr

Apple-Chef Steve Jobs präsentiert das neue Notebook MacBook Air. (Foto: dpa)Apple-Chef Steve Jobs präsentiert das neue Notebook MacBook Air. (Foto: dpa) Das dünnste der Welt hat Apple-Chef Steve Jobs bei seiner gestrigen Eröffnungsrede zur Fachmasse Macworld vorgestellt. MacBook Air soll das extrem schlanke Gerät heißen, und so leicht und dünn wie Luft ist es auch. Nur vier Millimeter misst das Notebook an seiner dünnsten Stelle, die dickste bleibt noch unter zwei Zentimetern. Damit ist das MacBook Air schlanker als so manches Handy.

Special
Video Das MacBook Air – Das dünnste Notebook der Welt
Foto-Show So dünn ist das MacBook Air wirklich
Klick-Show Diese Computer-Erfindungen veränderten die Welt
Klick-Show Die 10 wichtigsten Tipps für den Notebook-Kauf
Foto-Show 19 Centrino-Notebooks im Test (10/07)

Aus einem Hauspost-Umschlag zog Steve Jobs den neuesten Streich seiner Designer: Das MacBook Air. In windschnittiger Keilform kommt das als "dünnstes Notebook der Welt" angepriesene Gerät daher, und tatsächlich – das Gerät ist dünner als die Morgenzeitung, schlanker als viele Mobiltelefone und passt besser in die Aktentasche als manche gut gefüllte Dokumentenmappe. Das Design darf wie bei Apple üblich als elegant und aus einem Guss gelten. So lassen sich die Grafik- und Audio-Anschlüsse an der Seite einfach und spurlos im Gehäuse versenken. Besucher der Fachmesse, die als Erste Hand an das neue Fabel-Notebook legen durften, zeigten sich durchweg begeistert. Paul Miller vom amerikanischen Computer-Magazin Engadget: "Ja, das ist ganz schön sexy. Es ist beinahe lächerlich, wie leicht das Ding ist."

Wunderschönes Design, teurer Spaß

Für so viel Sex muss der Käufer jedoch auch die eine oder andere Kröte schlucken. Die Größte dürfte der Preis sein: 1699 Euro müssen Notebook-Fans für das Gerät hinblättern. Wer statt der verbauten 80-Gigabyte-Festplatte lieber blitzschnellen, stoßsicheren Flash-Speicher haben möchte, darf 2868 Euro einplanen. Aber auch in der Benutzung müssen sich zukünftige Besitzer eines MacBook Air umgewöhnen. So hat das Gerät kein internes optisches Laufwerk. Wer also unterwegs DVDs ansehen oder schnell eine CD brennen möchte, muss zusätzlich das separat erhältliche externe Laufwerk mit herumtragen. Zwar ermöglicht die mitgelieferte Software AirDisk die Nutzung der Laufwerke per WLAN mit dem MacBook Air verbundener Apple Rechner – doch steht nicht überall ein solcher herum.

Videos Computer-Bedienkonzepte von Morgen
Foto-Show Erinnern Sie sich? Hightech von gestern

Zielgruppe: Luxus-Konsumenten

Dennoch dürfte das MacBook Air ein Erfolg für Apple werden. Das Gerät zielt ganz klar auf das Segment der Luxus-Konsumenten ab, die für den schlanken Formfaktor und das schicke Design gerne die knappen 500 Euro mehr als für ein vergleichbares, herkömmliches MacBook ausgeben. Außerdem positioniert sich Apple mit dem Air erstmals im Zukunftsmarkt der hochmobilen Notebooks, die sich statt installierter Komponenten immer mehr auf das Internet als Daten- und Anwendungsquelle verlassen. Zwar ist das MacBook Air auch hier extrem viel teurer als die Konkurrenz – der eeePC von Asus kostet nur knapp 300 Euro – bietet dafür aber auch deutlich mehr Leistung als die übrigen Rechenzwerge.

Amüsantes Quiz Hardware oder Hirngespinst?
Zum Durchklicken Zehn hartnäckige Computer-Legenden

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017