Sie sind hier: Home > Digital >

Computer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 2

Vista bleibt lahm

26.11.2007, 17:43 Uhr

Vista-Anwender erhoffen sich viel vom Service Pack 1. (Foto: dpa)Vista-Anwender erhoffen sich viel vom Service Pack 1. (Foto: dpa) Das kommende Service Pack 1 (SP1) für ist bei ersten Tests durchgefallen: Anstatt den sehnsüchtig erwarteten Leistungsschub zu bringen, erweist sich das Vista-Update als Performance-Niete. Wer sich mit dem Service Pack 1 einen Leistungsschub erhoffte, wird enttäuscht. Schuld an der Trägheit von Vista-PCs sei nunmal die grundlegende Architektur des Betriebssystems, so die Tester. Überraschend sind jedoch die Testergebnisse für das SP3 für Windows XP: Das vermutlich letzte große Update zündet demnach nochmals einen Leistungs-Turbo für das System.

Foto-Show Die Test-Ergebnisse der Forscher im Detail
Foto-ShowVon Windows 1.0 bis Vista - die Windows-Geschichte
Klick-ShowFragen und Antworten zu Windows Vista
Klick-Show15 goldene Regeln für einen sicheren PC

Service Pack 1 bringt keinen Speed-Gewinn

Spezialisten des unabhängigen Exo Performance Networks prüften eine Vorabversion (Release Candidate) des Service Pack 1 für und kamen zu einem beunruhigenden Ergebnis: "Microsoft hat angedeutet, dass das SP1 schneller sei, aber wir haben keinen messbaren Geschwindigkeitszuwachs gemessen", so das Fazit von Craig Barth, Technischer Direkter bei dem US-Unternehmen Devil Mountain Software, den Gründern des Tester-Netzwerks. Die Forscher testeten das SP1 in verschiedenen Szenarien und ließen es gegen ein neues, unmodifiziertes Vista ohne jegliche Updates antreten. Zum Einsatz kam ein Notebook mit modernem Dual-Core-Prozessor von Dell.

Dem Rechner Beine machen

Finger weg von SP1?

In den seltensten Fällen konnte die Version mit dem SP1 die Leistung des Vergleichssystems schlagen. Die Größe des verwendeten Arbeitsspeichers spielte bei dem Ergebnis keine Rolle. "SP1 war höchstens ein bis zwei Prozent schneller", sagte Barth. Wer sich bislang mit der Leistung von unzufrieden zeige, solle möglicherweise das SP1 nicht installieren. Vista sei nicht das versprochene Allheilmittel, von dem viele sprachen, so die Forscher in ihrem Webblog.

Testergebnisse nicht endgültig

Microsoft hat allerdings davor gewarnt, die Ergebnisse des Tests zu ernst zu nehmen, da es sich um eine Vorab-Version handele und das SP1 sich immer noch in der Entwicklung befindet. Microsoft plant die Veröffentlichung des SP1 für das erste Quartal 2008. Das Update-Paket soll nicht nur die Leistung des Betriebssystems erhöhen, sondern auch einige Sicherheitslücken stopfen. Nun scheint sich abzuzeichnen, dass auch das SP1 nicht die von Experten geforderten Verbesserungen bietet - mit möglicherweise weitreichenden Folgen für das Software-Unternehmen.

Nächste Seite:Großkunden gegen Vista / XP wird besser





shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017