Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Gericht verurteilt Abmahnanwalt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Abzocke  

Gericht verurteilt Abmahnanwalt

16.04.2008, 17:49 Uhr | Christoph Schmidt

Das Landgericht München I hat den berüchtigten Abmahnanwalt Günter Freiherr von Gravenreuth in einem Berufungsverfahren rechtkräftig zu elf Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Der Anwalt hatte von zwei Mandanten Geld veruntreut und bekam dafür von den Richtern nun die Quittung. Dabei verschärften die Richter die erstinstanzliche Verurteilung von neun Monaten, da der Angeklagte einschlägig vorbestraft und zudem nicht einsichtig war.

Fiese Kostenfallen Hüten Sie sich vor diesen Angeboten
Vorsicht Falle Die Top-10 der Abzockerseiten
Ratgeber zum Download Abzocke im Internet

Gravenreuth hatte Geld von Mandanten aus zivilrechtlichen Prozessen einbehalten. Als Ausrede gab er angebliche Fehler seiner Mitarbeiter und eine generelle Überlastung seiner Kanzlei an. Tatsächlich hatte der Anwalt zu dem damaligen Zeitpunkt finanzielle Schwierigkeiten und konnte deshalb nicht zahlen. In dem nun rechtkräftigen Urteil fassten die Richter die Ergebnisse zwei bereits bestehender Urteile zusammen. Dabei berücksichtigten sie den Umstand, dass Gravenreuth mittlerweile damit begonnen habe, dem Geschädigten das entgangenen Geld zurückzuzahlen.

Der gefürchtetste Abmahn-Anwalt Deutschlands

Anfang der Neunziger war Gravenreuth einer der gefürchtetsten Abmahn-Anwälte Deutschlands. Als falsche "Tanja" hatte er junge Männer zum illegalen Softwaretausch verlockt – bei Antwort folgte eine Urheberrechtsklage. Kritikern gilt der Anwalt als Erfinder der so genannten Abmahnwelle. Erst im September 2007 war Gravenreuth wegen versuchten Betruges im Zusammenhang mit einem Rechtsstreit gegen die Tageszeitung taz zu sechs Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Damals sagte die Richterin, die Allgemeinheit müsse vor Gravenreuth geschützt werden." Der Anwalt legte gegen das Urteil inzwischen Berufung ein.

Weitere Kostenfallen im Netz Die absolute Top-10 der Abzockerseiten

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017