Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Einweg-DVD zerstört sich selbst

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konkurrenz für Videotheken  

Einweg-DVD zerstört sich selbst

23.04.2008, 12:58 Uhr | pressetext / T-Online

In ausgewählten Geschäften in München werden seit einigen Wochen Filme auf sogenannten Einmal-DVDs verkauft. Der neue Datenträgertyp nennt sich DVD-Disposal (DVD-D) und zeichnet sich dadurch aus, dass die Filme nur innerhalb eines bestimmten Zeitraumes angesehen werden können. Die DVD-D zerstört sich 48 Stunden nach Öffnen der Packung von selbst. Inhalte lassen sich dann nicht mehr wiedergeben.

Foto-Show Gute DVD-Rekorder
Schon gewusst? Wie DVDs wirklich behandelt werden sollten
So geht's Beschädigte CD/DVDs retten
Foto-Show Marktübersicht aktueller Blu-ray-Player
Foto-Show Neue Blu-ray-Player auf der CeBIT
Foto-Show Blu-ray-Brenner für den PC im Test


"Sobald der Datenträger das erste Mal abgespielt wird, setzt ein physikalischer Prozess ein, der das Steuerungsmenü nach zwei Tagen unbrauchbar macht", erläutert Chris Naumann, Geschäftsführer von DVD-D Germany im Gespräch mit pressetext. Dabei reagiert eine Spezialbeschichtung auf der Oberfläche der DVD, sobald die Rotation des Players beginnt.

Filme unbegrenzt lagerbar

Der große Vorteil der patentierten Zerstörungstechnologie ist, dass die Filme nach dem Kauf zeitlich unbegrenzt lagerbar sind. Auch die Verpackung kann geöffnet werden, denn die Frist beginnt erst sobald die Rotation im Laufwerk eingesetzt hat. "Innerhalb der 48 Stunden kann der Film beliebig oft angesehen werden, die DVD funktioniert zudem in jedem Wiedergabegerät und bietet alle Funktionen, die auch eine Standard-DVD aufweist", so Naumann.

Günstiges Wegwerf-Medium

Nach Ablauf der Nutzungszeit wird der Datenträger jedoch nicht mehr erkannt und der Player zeigt die Fehlermeldung "no disk" an. Verpackung wie auch DVD können anschließend umweltgerecht entsorgt werden, die Materialien seien zu 100 Prozent recyclebar. Der Müllberg wächst dadurch dennoch an - auch wenn auf der Gegenseite die Autofahrt zur Videothek wegfällt, da die Einweg-DVD nicht zurückgebracht werden muss. Derzeit sind sechs Titel auf DVD-D erhältlich und zum Preis von 3,99 Euro zu erwerben.

DVD-D patzt im Dauertest

Fraglich ist aber noch, wie häufig sich die DVD während der 48 Stunden tatsächlich abspielen lässt. Das Online-Magazin Tom's Hardware Guide ließ zwei Exemplare permanent abspielen, und nach nicht mal 24 Stunden wurde die DVD vom Player nicht mehr erkannt. Käufer der DVD-D sollten sich darauf einstellen, den Film innerhalb von 48 Stunden unter Umständen doch nicht unbegrenzt anschauen zu können.

pressetext.de

Weiterführende Informationen:
Foto-Show Empfehlenswerte Flachbild-TV (Homevision/Heimkino)
Foto-Show Weitere gute Flachbild-TV (Stiftung Warentest 12/07)
Softwareload Freeware zum Brennen von DVDs und CDs

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017