Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

eBay verschärft Regeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Auktionen  

eBay verschärft Regeln

02.05.2008, 15:57 Uhr | Christoph Schmidt

eBay stärkt die Stellung der Käufer. (Foto: dpa)eBay stärkt die Position der Käufer. (Foto: dpa) Schwere Zeiten für eBay-Verkäufer: Das Auktionshaus verschärft die Regeln für Verkäufer und verordnet schlechten Händlern einen PayPal-Zwang. Hierzu wird ein neuer Standard definiert, der Verkäufer bewertet. Fällt diese Einschätzung negativ aus, müssen die schwarzen Schafe mit Strafen bis hin zur Suspendierung seines Kontos rechnen. eBay verspricht sich dadurch eine höhere Attraktivität für potentielle Käufer und mehr Sicherheit im Portal.

Quiz
Sicher auf eBay So schützen Sie sich vor Betrügern
Rechtslage Was eBay-Verkäufer beachten sollten

Erfüllt ein Verkäufer bestimmte Standardkriterien nicht, kann eBay seine Artikel in den Suchergebnissen zurückstufen, das Handelsvolumen begrenzen oder sogar das Konto des Nutzers suspendieren. Die Standards ergeben sich dabei aus detaillierten Bewertungen und Beschwerden der vergangenen 30 Tage. Hierzu zählen Beschwerden in den Bereichen "Artikel nicht erhalten" und "Artikel entspricht nicht der Artikelbeschreibung", negative und neutrale Bewertungen sowie niedrige detaillierte Verkäuferbewertungen von einem oder zwei Sternen.

Was halten Sie von der PayPal-Pflicht für schlecht bewertete Verkäufer? Sagen Sie uns Ihre Meinung in unserer Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

PayPal-Pflicht für schlechte Händler

Ab Ende Mai schreibt eBay allen Verkäufern mit schlechten Bewertungen vor, den hauseigenen Zahlungsdienst PayPal als Option anzubieten - und der kostet. Pro Überweisungen verlangt PayPal eine Mindestgebühr von 35 Cent. Dazu kommen zwischen 1,9 und 3,6 Prozent des gezahlten Preises. Dafür soll PayPal mehr Sicherheit bieten. Das Käuferschutzprogramm etwa versichert Transaktionen bis zu einem Warenwert von 1000 Euro.

Testen Sie sich Kennen Sie die Nachrichten der letzten Wochen?
Steuern und Abgaben Darauf müssen eBay-Verkäufer achten

Vertrauen in eBay erhöhen

Nach einer Mitteilung von eBay sollen die Maßnahmen das Vertrauen der Käufer in die Zuverlässigkeit des Handelsplatzes erhöhen. Damit wolle man eine "noch höhere Qualität bei Angebot, Service und Versand [...] gewährleisten." Erst Anfang April hatte eBay Australien eine PayPal-Pflicht für seine Kunden eingeführt, um die Sicherheit auf der Handelsplattform zu erhöhen.

Foto-Show Die 25 schrägsten eBay-Auktionen
Betrüger entlarven Diese Anzeichen weisen auf unseriöse Angebote hin

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017