Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Intel fordert ATI und Nvidia mit Larrabee heraus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grafikprozessor  

Intel fordert ATI und Nvidia mit Larrabee heraus

04.08.2008, 14:51 Uhr | dpa

Intels neuer Grafikchip Larrabee ist für PC-Spieler gedacht. (Archivfoto: dpa)Intels neuer Grafikchip Larrabee ist für PC-Spieler gedacht. (Archivfoto: dpa) Intel wagt den Frontalangriff auf Nvidia und ATI: Der neue Grafikchip Larrabee soll 3D-Spiele beschleunigen und der Konkurrenz das Wasser abgraben. Damit wäre der weltgrößte Chiphersteller erstmals im High-End-Bereich aktiv, bislang hatte Intel nur einfache Grafiklösungen für Notebooks im Angebot.

Intel will mit dem neuen Grafikprozessor Larrabee in den lukrativen Markt für Videospiele vordringen. Der Chip soll Spieleentwicklern neue Möglichkeiten in der Gestaltung grafisch hochauflösender Spiele geben. Der Prozessor sei der erste einer geplanten Reihe von Modellen mit einer Vielzahl von Prozessor-Kernen, teilte Intel am Montag mit.

Von IBM-PC bis iPod Die bedeutendsten Computer-Erfindungen
Klick-Show Die derzeit schnellsten Prozessoren für PC
Komplett-Systeme Die besten Rechner im Test
Foto-Show Intel-Prozessoren im Überblick
Foto-Show Notebooks für Spieler im Test

Larrabee mit Pentium verwandt

"Das ist die erste neue Architektur, die für Computergrafik in den vergangenen zehn Jahren entwickelt worden ist", sagte Analyst Jon Peddie. Anders als die spezialisierten Grafikchips der Konkurrenz basiert Larrabee auf der weit verbreiteten Computer-Chip-Architektur x86. Das könnte für Intel ein großer Vorteil sein, da die meisten Programmierer mit dieser Architektur sehr vertraut sind. Moderne Computer-Spiele würden grafisch immer ausgefeilter in ihrer nahezu realistischen Darstellung. Für die Entwickler könne Larrabee die künftigen technischen Möglichkeiten noch einmal um ein vielfaches erhöhen, hieß es.

Marktreife lässt auf sich warten

Der Chip könne dem Markt einen "signifikanten Impuls" geben, schätzt Peddie. Larrabee soll allerdings nicht vor Ende 2009 oder Frühjahr 2010 auf den Markt kommen. Sowohl der Grafik-Spezialist Nvidia als auch der Chipproduzent AMD, der sich mit der Übernahme von ATI Technologies diesen Markt erschlossen hat, haben derzeit leistungsfähige Grafik-Chips im Programm.

Weitere Artikel bei t-online.de zum Thema Intel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017