Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Prozessoren: Intel-Chips mit Turbo-Modus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prozessoren  

Intel-Chips mit Turbo-Modus

20.08.2008, 09:08 Uhr | dpa/t-online.de

Intel gibt bei seinem neuen Chip-Design Nehalem richtig Gas und verpasst den Prozessoren einen Turbo-Modus. (Foto: Intel)Intel gibt bei seinem neuen Chip-Design Nehalem richtig Gas und verpasst den Prozessoren einen Turbo-Modus. (Foto: Intel) Intel setzt bei seinem neuen Chipdesign voll auf Leistung und verpasst den Prozessoren mit dem Codenamen Nehalem einen Turbo-Modus. Wie Intels Desktopchef Pat Gelsinger auf der hauseigenen Entwicklermesse IDF in San Francisco berichtete, können sich die CPUs dank intelligentem Powermanagement selbst übertakten und so bei rechenintensiven Aufgaben richtig Gas geben. Damit läutet Intel die nächste Phase der Chipentwicklung ein.

PC-Prozessoren Intel-CPUs im Vergleich
Supercomputer Die schnellsten Rechner der Welt

Mehr Nachrichten zu Intel und Prozessoren

Für Endverbraucher sind besonders die Nehalem-Chips für den Desktopbereich interessant, die unter dem Namen Core i7 Ende 2008 in den Handel kommen. Die sollen vor allem bei leistungshungrigen Anwendungen wie Videobearbeitung oder anspruchsvollen Spielen die Rechenleistung erheblich beschleunigen. So ermöglicht der Turbo-Modus, einzelne Chips zu übertakten, wenn andere abgeschaltet sind. Gelsinger erklärte das gemeinsame Ziel der neuen Funktionen der künftigen Chiparchitektur: "Schnellere Rechenleistung bei gleichzeitig optimierter Energieeffizienz."

Turbo-Modus:Einen Gang höher schalten

Mit dem neuen Turbo-Modus soll sich der Rechner bei intensiven Aufgaben einen Gang höher schalten lassen. So erkennt der Nehalem automatisch, wenn nicht alle Kerne voll ausgelastet sind. Dann schaltet er die leerlaufenden Kerne ab und übertaktet die intensiv genutzten. Damit soll sich der Prozessor besser an einzelne Programme anpassen, die nicht immer alle Kerne voll ausnutzen.

Core i7: Vier Kerne übernehmen acht Aufgaben

Die Prozessoren der Core i7-Familie verfügen über vier Kerne und unterstützen auch Intels Technologie des sogenannten Hyper Threading. Damit werden mehr Kerne simuliert, als tatsächlich zur Verfügung stehen. Bei den ersten Modellen sollen auf diese Weise über die vier Kerne zunächst insgesamt acht Aufgaben gleichzeitig bearbeitet werden können.

Intel bekämpft den Energiehunger

Dem stets großen Energiehunger der Rechner soll das Dynamic Power Management beikommen. Dabei werden über Sensoren Prozessor-Auslastung oder Temperatur gemessen, um den PC automatisch auszuschalten, sobald längere Zeit keine Aktivität gemessen wurde. Zudem hat Intel bei Konkurrent AMD abgekupfert und setzt im künftigen Chipdesign die Speichereinheit direkt auf die Prozessorplattform. Damit verbindet die QuickPath Interconnect bezeichnete Technologie Prozessor, Chipsatz und Speichereinheit miteinander und verringert so die Zugriffszeiten.

Hängt Intel AMD endgültig ab?

Mit der neuen Prozessor-Familie könnte Intel nach Meinung von Experten AMD endgültig abhängen. "Wir brauchen nicht zu den Olympischen Spielen zu fahren, um zu wissen, wer die Goldmedaille gewinnt", sagte Analyst David Wu von Global Crown Capital gegenüber der Finanznachrichtenagentur Bloomberg. So sei AMD bei der Entwicklung von neuen Prozessoren im Hintertreffen.

Von IBM-PC bis iPod Top 10 der bedeutendsten Computer-Erfindungen
Amüsanter Rückblick Vergessene Technik aus den 80er und 90ern
PC testen Benchmark-Software zum Download bei Softwareload

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Cooler kühlen mit dem LG Side-by-Side Kühlschrank
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017