Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Bewertungsportale: "RottenNeighbor" soll Schleswig-Holstein löschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bewertungsportale  

Online-Pranger soll Schleswig-Holstein löschen

20.11.2008, 13:21 Uhr | Gerd Peters

Jegliche Form von Kommentar ist auf RottenNeighbor.com erlaubt (Screenshot: t-online.de)Jegliche Form von Kommentar ist auf RottenNeighbor.com erlaubt (Screenshot: t-online.de) In den vergangenen Monaten hat das Interesse am berüchtigten Online-Bewertungsportal "RottenNeighbor" in Deutschland stark zugenommen. Eine besorgniserregende Entwicklung, nicht nur in den Augen von Experten. Nachdem sich über Monate zahllose Bürger über Verleumdungen beschwert hatten, wollen Datenschützer ganz Schleswig-Holstein von der Karte des Online-Prangers löschen lassen.

Online-Pranger Bewertungsportale im Internet
Nützliche Portale Wo Ärzte, Chefs oder Handwerker benotet werden
Foto-Show Dreiste Internet-Märchen und Foto-Montagen
Foto-Show Die skurrilsten Internetseiten

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hat laut Heise einen Brief an den Betreiber des Portals geschickt. Die norddeutschen Datenschützer fordern den Verantwortlichen Brant Walker darin auf, das Bundesland von ihrer Karte zu löschen, um so die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu schützen.

Online-Portal nur in den USA angreifbar

Dass das ULD mit seiner Forderung Erfolg haben wird, ist mehr als fraglich: RottenNeighbor.com ist zwar weltweit erreichbar, wird jedoch in den USA betrieben. Rechtliche Maßnahmen gegen die Plattform sind damit fast unmöglich durchzusetzen.

Datenschützer hoffen auf US-Regierung

Daher hat das Kieler Datenschutzzentrum den Brief zusätzlich in Kopie an die zuständige US-Aufsichtsbehörde geschickt. Trotz der widrigen Umstände hoffen die Initiatoren, dass das Schreiben in den USA wenigstens zur Kenntnis genommen und beantwortet wird. Unter der neuen US-Regierung wäre es immerhin möglich, dass der Datenschutz in den Vereinigten Staaten wieder gestärkt werde.

Persönlichkeitsrechte verletzt Google soll Online-Pranger sperren (22.08.08)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017