Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

DSDS: Datenpanne bei "Deutschland sucht den Superstar"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Datenleck  

Datenpanne bei "Deutschland sucht den Superstar"

12.02.2009, 09:31 Uhr | t-online.de

Datenleck bei "Deutschland sucht den Superstar" – Informationen zu 18.000 Bewerbern für "DSDS" sollen frei im Internet verfügbar gewesen sein. (Foto: picture-alliance/ dpa)Ziel aller Bewerber: Einmal vor "DSDS"-Juror Dieter Bohlen zu stehen. (Foto: picture-alliance/ dpa) Nach einem Bericht des Magazins Computer Bild ist es zu einer Datenpanne im Umfeld der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" gekommen. Dabei soll eine Datenbank mit Informationen zu zahlreichen Bewerbern der sechsten Staffel frei im Internet abrufbar gewesen sein. RTL gibt die Lücke zu, bestreitet aber dass die Daten unverschlüsselt gewesen seien.

Foto-Show Die zehn kuriosesten Hacker-Attacken
Gefährliche Promi-Suche Diese Stars locken in die Virenfalle
Überblick Das sind die gefährlichsten Domains im Internet
Schutz vor Phishing-Attacken So haben Datendiebe keine Chance

Mehr als 18.000 Datensätze aller Bewerber der Casting-Show sollen einsehbar gewesen sein. Dabei handelte es sich um Informationen zu Kandidaten, die sich über ein Online-Formular bei der Show beworben hatten. Die Datensätze enthielten Anschrift, Telefonnummern, Geburtsdatum, Beruf, Schule und Nationalität der Bewerber sowie Informationen über Hobbys, Freizeitgestaltung und spezielle Talente.

Hacker hatte leichtes Spiel

Um an diese Informationen zu gelangen war nur ein für Hacker simpler Handgriff nötig. Der Computer-Spezialist, der Computer Bild auf die Datenlücke aufmerksam gemacht hatte, musste lediglich die Internetseite RTLkino.de mit einigen zusätzlichen Datenbankbefehlen in der Adresszeile seines Browsers aufrufen müssen. Nacheinander seien so die Datensätze der Bewerber abrufbar gewesen. Eine solche Lücke, die auf einen schlecht gesicherten Server hindeute, habe es nach Aussage des Hackers schon einmal gegeben. Vor einem dreiviertel Jahr sei der Spezialist schon mit dieser Methode erfolgreich gewesen. Nun habe er "einfach noch einmal nachgeschaut" – auch diesmal mit Erfolg.

RTL bestreitet Ausmaß der Datenpanne

Inzwischen hat RTL das Datenleck zugegeben. Der Hacker habe jedoch nur theoretisch Zugriff auf die genannte Anzahl von Datensätzen gehabt. Die Daten seien zu keinem Zeitpunkt frei im Internet verfügbar gewesen, alle Informationen seien durch umfangreiche Sicherungssysteme geschützt. Zwei betroffene Kandidaten, deren Informationen Computer Bild abgerufen hatte, zeigten sich indes schockiert. "Es ist traurig, dass die Daten so schlecht geschützt sind", sagte einer der beiden im Interview mit dem Magazin.

Mehr zum Thema

Unterhaltung Alles zu DSDS

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017