Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Online-Kriminalität: Web-Erfinder Tim Berners-Lee wird abgezockt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Web-Erfinder wird Abzock-Opfer

17.03.2009, 12:24 Uhr | Sascha Plischke

Web-Erfinder Sir Tim Berners-Lee: Auch echte Experten sind nicht gegen Abzocke gefeit. (Quelle: dpa)Web-Erfinder Sir Tim Berners-Lee: Auch echte Experten sind nicht gegen Abzocke gefeit. (Quelle: dpa) Auch echte Experten sind nicht vor Betrügern im Internet gefeit: Nun hat es Sir Tim Berners-Lee erwischt, den Erfinder des World Wide Web höchstselbst. Der Mann, der einst am CERN Webseiten, Links und Hypertext im Alleingang entwickelte, fiel beim Kauf von Weihnachtsgeschenken im Internet auf einen ganz simplen Online-Betrug herein. Pünktlich zum 20. Geburtstag seiner revolutionären Erfindung fordert Berners-Lee nun eine schärfere Verfolgung von Online-Kriminellen.

Vorsicht Kostenfalle Diesen Angeboten sollten Sie misstrauen
Verbraucherschützen raten Wie Abzock-Opfer handeln sollten

Eigentlich wollte er nur eine kleine Aufmerksamkeit zum Fest der Liebe verschenken. Doch dann ließ sich Sir Tim Berners-Lee ganz einfach übers Ohr hauen. Denn der Forscher kaufte sein Geschenk bei einem kleinen Online-Shop, der nur auf den ersten Blick wie ein ganz normales Geschäft aussah. Obwohl Berners-Lee bezahlt hatte, kam die Ware nie bei ihm an. Unter der auf der Seite angegebenen Nummer meldete sich niemand, das Geld war weg. "Ich glaube, das Geld steht immer noch aus, aber es war nicht viel", sagte Berners-Lee der britischen Zeitung Daily Telegraph.

Mehr Verfolgung von Straftätern im Netz

Nicht nur deshalb wünscht sich Berners-Lee einen verstärkten Kampf gegen das Verbrechen im Internet. "Es gibt so viele Positives am Web, aber da draußen finden sich auch viele unschöne Dinge. Sie können dort genauso einen Weg finden, Krankheiten zu besiegen, wie eine Anleitung für den Bau von Bomben." Deshalb müssten sich Behörden und Regierungen, trotz aller wünschenswerten Freiheiten im Web, auch mit den dunklen Seiten auseinandersetzen. "Wir müssen das Thema der Durchsetzung von Gesetzen angehen, so wie es bereits Gesetze gegen Betrug gibt, es aber sehr schwer ist, die Verantwortlichen dann auch zu schnappen."

Foto-Show Gratis-Tool WOT gegen Abzock-Seiten
Download WOT bei Softwareload

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017