Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Datensicherung und Datensicherungsstrategien: Änderungshäufigkeit und Wert der Daten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Datensicherung und Datensicherungsstrategien

09.06.2010, 16:03 Uhr | tb

Datensicherung und Datensicherungsstrategien: Änderungshäufigkeit und Wert der Daten. Externe Festplatte

(Quelle: t-online.de)

Das Backup von Computerdaten, also die Datensicherung, ist ein wichtiger Bestandteil der Computer-Sicherheit. Dabei werden die Daten in der Regel auf ein internes oder externes Speichermedium kopiert. Nur wer seine Daten regelmäßig, am besten täglich, sichert, betreibt eine effektive Datensicherung. Datensicherungsstrategien können dabei unterschiedlich aussehen. Das erste Ziel einer jeden Datensicherung ist es, für den Notfall wichtige Daten parat zu haben, um das System schnell wiederherstellen zu können. Ein anderes wichtiges Ziel ist die Archivierung von Informationen. Zum Teil macht der Gesetzgeber den Unternehmen Vorgaben bezüglich der Häufigkeit und Dauer der Archivierung von Daten. Datenprotokolle müssen dazu angefertigt werden, die belegen, wann und auf welche Weise die Daten wo gesichert wurden.

Änderungshäufigkeit der Daten

Ein wichtiger Aspekt ist die Änderungshäufigkeit der Daten bei der Datensicherung. Datensicherungsstrategien sehen in einem solchen Fall eine besonders häufige Speicherung der Daten vor. Wenn Informationen häufig geändert werden, müssen sie ebenso häufig gesichert werden. Auf der anderen Seite jedoch müssen diese Daten nicht alle langfristig aufbewahrt werden. So kann das Backup in regelmäßigen Zeitabständen die alten Daten überschreiben. Die Datensicherungsstrategie ist hier eine andere als bei der langfristigen Archivierung von Daten.

Wert der Daten

Da gerade Unternehmen über höchst sensible und damit wertvolle Daten verfügen, müssen sie ihre Datensicherung gemäß einer Datensicherungsstrategie durchführen. Sie schreibt vor, auf welche Art und Weise die Daten gesichert werden, wer für die Datensicherung verantwortlich ist und wann derjenige die Sicherung vornehmen muss. Weiterhin sagt sie explizit, welche Daten gespeichert werden müssen in der Datensicherung. Datensicherungsstrategien schreiben dafür auch das entsprechende geeignete Speichermedium vor und bestimmen, wo und für wie lange diese Daten aufbewahrt werden sollen. Ein wichtiger Punkt ist die Kontrolle der Datensicherung. Datensicherungsstrategien sehen vor, dass die Speichermedien regelmäßig auf ihre Datenvollständigkeit hin überprüft werden müssen. Sie altern nämlich und könnten deshalb einen Teil der Daten verlieren.


Weitere Computer-Ratgeber im Computer-Ratgeber-Verzeichnis A-Z

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017