Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Navigationsgeräte: Die Reinigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Navigationsgeräte: Die Reinigung

29.06.2010, 14:29 Uhr | Banker35 (tb)/t-online.de

Navigationsgeräte: Die Reinigung. Navigationsgerät (Foto: t-online.de)

Navigationsgeräte (Quelle: t-online.de)

Beim Kauf eines Navigationsgerätes denken die Wenigsten über die Reinigung nach. Typische Verschmutzungen sind vor allem Fingerabdrücke oder Spuren von speziellen Eingabestiften - in der Regel lassen sich Navigationsgeräte nämlich über die berührungsempfindliche Anzeige bedienen, die Reinigung betrifft also in erster Linie das Display.

Verschiedene Anbieter haben diverse Produkte im Programm, die speziell für die Reinigung von Navigationsgeräten ausgelegt sind. Hier sollte man jedoch vorsichtig sein: In der Regel findet man kleine Sets, die etwa eine Flasche mit Reinigungsflüssigkeit sowie ein spezielles Tuch enthalten. Für die Reinigung des Geräts ist das alles zwar durchaus geeignet, allerdings gibt es wesentlich günstigere Alternativen als solche fertigen Sets.

Reinigung mit Brillenputztuch

Vor allem für die schnelle Reinigung zwischendurch eignet sich ein ganz normales Brillenputztuch, ein so genanntes Mikrofasertuch. Solche Tücher erhält man bei vielen Optikern für wenig Geld oder sogar als kostenloses Werbegeschenk, etwa beim Kauf einer Brille. Damit lassen sich längst nicht nur Brillengläser polieren: Mikrofasertücher sind auch ideal zur Reinigung von Computerbildschirmen oder eben Displays von Navigationsgeräten geeignet. Die meisten Tücher kann man sogar in der Maschine waschen, somit lassen sie sich sehr lange verwenden. Zudem benötigt ein Brillenputztuch kaum Platz im Handschuhfach.

Kurzschluss vermeiden: Vor der Reinigung ausschalten

Für eine etwas gründlichere Reinigung sollte man etwas Reinigungsflüssigkeit oder ein feuchtes Reinigungstuch verwenden, das Display trocknen lassen und mit dem Mikrofasertuch nachwischen. Beim Verwenden von Reinigungsflüssigkeit gilt: nur feucht, nicht nass wischen. Grundsätzlich sollte das Navigationsgerät beim Reinigen in jedem Fall ausgeschaltet sein, um einen möglichen Kurzschluss zu vermeiden.


Weitere Computer-Ratgeber im Computer-Ratgeber-Verzeichnis A-Z

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017