Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Apple: Erweiterte Garantie sorgt für Ärger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbraucherschützer mahnen Apple ab

20.03.2012, 12:31 Uhr | dpa, dapd, t-online.de, dapd, dpa

Apple droht Ärger wegen seiner kostenpflichtigen Garantieverlängerung Apple Care Protection Plan. Verbraucherschützer bemängeln, dass Apple seinen Kunden den Kauf der Garantieverlängerung empfiehlt, ohne deutlich auf die gesetzliche Gewährleistung hinzuweisen. Apple lasse sich die Garantie für defekte Produkte teuer bezahlen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) hat Apple deshalb nun abgemahnt. Das Unternehmen hat bis zum 30. März Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Es ist nicht das erste Mal, dass die Garantieverlängerung für Zwist sorgt.

Für die Abmahnung schlossen sich elf Verbraucherorganisationen aus ganz Europa zusammen. Die Verbraucherschützer monieren, dass Apple auf seiner deutschen Website die Garantie unter anderem wie folgt anpreist: "Alle Hardwareprodukte werden mit einer einjährigen Hardwaregarantie ab Kaufdatum geliefert. Durch den Kauf des Apple Care Protection Plan lässt sich der Anspruch auf Service und Support verlängern." Erhältlich sind zwei- und dreijährige Garantieverlängerungen. Nach Auffassung des vzbv klärt Apple nicht deutlich genug über die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers gegenüber dem Händler auf.

Verstoß gegen Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb

Die gesetzliche Gewährleistung gelte in der Europäischen Union unabhängig von einer Herstellergarantie "mindestens zwei Jahre ab Übergabe der Kaufsache". Hersteller, die eine eigene Garantie abgeben, müssten "einfach und verständlich auf die gesetzlichen Ansprüche hinweisen", erklärte der Verband. Diesen Anforderungen genügt die Aufmachung der Apple-Garantie nach Ansicht des vzbv nicht. "Vielmehr könne bei Verbrauchern der Eindruck entstehen, dass sie ohne die kostenpflichtige Herstellergarantie nach einem Jahr keinen Anspruch mehr auf Gewährleistung haben." Damit halte Apple sie davon ab, ihre gesetzlichen Ansprüche geltend zu machen. Dies verstoße gegen die Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb.

Wiederholter Ärger wegen Garantieverlängerung

Apple nahm zu den Anschuldigungen bisher keine Stellung. Das Unternehmen hatte wegen Apple Care schon einmal Ärger in Italien. Dort musste das Unternehmen im vergangenen Dezember eine Strafe von 900 000 Euro wegen unzureichender Information von Verbrauchern zahlen. Der Marktregulierer AGCM bemängelte ebenfalls, dass der iPhone- und iPad-Hersteller seine Kunden nur mangelhaft über die Garantielaufzeit und Einzelheiten seiner Garantieverlängerung informiert habe. Die Behörde AGCM (Autorita Garante della Concorrenza e del Mercato) war nach Beschwerden italienischer Verbraucherschützer aktiv geworden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017