Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

IFA 2008: Der flachste LCD der Welt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IFA 2008 - LCD-Fernseher  

Der flachste LCD der Welt

29.08.2008, 11:18 Uhr

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat den flachsten LCD im Land? Auf der IFA in Berlin unterbieten sich derzeit die Hersteller wie Sony, Sharp, JVC und Loewe in Sachen Bautiefe ihrer neuen LCD-Fernseher. Doch mit sensationellen 4,47 Zentimeter krönt LG Electronics den neuen Scarlet 6100 hat bislang selbst.

Gerade mal zwei Finger dünn ist der Fernseher und damit etwa halb so dünn wie der Rest der stylischen Scarlet-Reihe. Auch wenn mit 42 Zoll bei weitem keine Rekord-Bilddiagonale erreicht wird, macht schindet die Kiste bei Freunden ganz sicher Eindruck.

#

Ein besonderer Clou der gesamten Scarlet-Baureihe ist aber der überdimensionierte Power-Knopf, der auf Bewegungen reagiert. So lässt sich die Flimmerkiste wie von Zauberhand ausschalten. Wie von Zauberhand regelt sich auch die Helligkeit des Displays - das soll deutlich Energie einsparen.

Foto-Show Die spannendsten Neuheiten der IFA
Foto-Show Impressionen von der IFA

Stromsparen im Dunkeln als Trend

Das kann auch JVC mit der neuen Super-Slim-Reihe. Ein Eco Sensor regelt die Panel-Helligkeit je nach Umgebungslicht: Wird es im Raum dunkler, senkt der Sensor die Helligkeit ebenfalls nach unten. Am Messestand ging so der Verbrauch von fast 190 Watt auf 115 Watt zurück. Erstaunlich. Schade nur, dass die superschlanke Bauweise sich nur auf den Rahmen und die Seite beziehen. Das Gerät ist im Vergleich zum LG-Modell eher dick in der Mitte.

Messe-Besucher bestaunen den irre dünnen Löwe Reference. (Foto: t-online.de / Katja Lenz)Messe-Besucher bestaunen den irre dünnen Löwe Reference. (Foto: t-online.de / Katja Lenz)

Fernseher dünn wie Tapete

Sony legt im Rennen um den Superflach-Fernseher allerdings die Messlatte hoch. Das für Januar 2009 angekündigte Bravia-Modell KDL-40ZX1 ist mit 9,9 Millimeter wirklich extrem dünn. Die clevere Bauweise macht's möglich: Die Lautsprecher werden in den Fuß verbannt und die Abwärme wird über den Rahmen abgegeben, erklärte zumindest der verantwortliche Sony-Mitarbeiter. Gegen dieses Modell wirken aktuelle LCDs schon fast wie Röhrenfernseher. Noch dünner geht es nur noch mit OLED-Geräten: Sony und Samsung zeigen auf der IFA erste Prototypen, und die machen richtig was her. Bei der hohen Bildschärfe und den tollen Farben bleibt zu hoffen, dass die OLEDs bald serienreif und auch bezahlbar sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017