Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Flachbildfernseher: Die besten LCD-Fernseher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TV-Vergleichstest  

Die besten LCD-Fernseher

26.01.2010, 15:45 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Flachbildfernseher: Die besten LCD-Fernseher . LCD-Fernseher im Vergleich (Foto: Philips)

Testsieger Philips 42PFL9703D (Foto: Philips)

Die neueste Generation der LCD-Fernseher glänzt mit technischen Raffinessen und ausgefeilten elektronischen Bildkorrekturen. Damit sollen nicht nur DVDs mit bestem Bild auf den Schirm kommen, auch das normale TV-Signal soll mit hoher Qualität dargestellt werden. Bisher hatten viele LCD-TVs ein Problem: Die Bildqualität überzeugte zwar beim Abspielen von DVDs und den neuen hochauflösenden Formaten HD-DVD und Blu-ray. Bei der Wiedergabe des herkömmlichen TV-Signals konnten sie aber nicht einmal mit den alten Röhrenfernsehern mithalten. Diesem Problem rücken die Hersteller nun bei der neuesten LCD-TV-Generation auf den Leib – mit Erfolg.

Der LG 42LH9000 glänzt neben einer überzeugenden Wiedergabe von DVD- und Blu-ray-Filmen besonders bei der Darstellung von TV-Signalen. Wer für seinen LCD-Fernseher weniger Geld ausgeben will, sollte sich den LG 42LH5000 ansehen: Auch er bringt das TV-Signal in sehr ansprechender Qualität ins Wohnzimmer.

Immer mehr Hersteller bringen LCD-Fernseher mit LED-Beleuchtung auf den Markt. Ein Vorteil dieser Technik ist der deutlich geringere Energiebedarf gegenüber LCD-Fernsehern mit herkömmlicher Beleuchtung durch Leuchtstoffröhren. Der LCD-Fernseher Samsung UE40B8090 beispielsweise verbraucht in der Spitze lediglich rund 115 Watt, im Durchschnitt sogar bei nur 100 Watt – für einen 40 Zoll großen LCD-Fernseher ist das sehr wenig.

Dynamischer Kontrast durch gesteuerte LED-Beleuchtung

Der Testsieger Philips 40PFL9704H besitzt 16 mal 14 einzelne LED-Segmente mit über 1000 einzelnen LEDs. Die Elektronik des Philips 40PFL9704H kann die Segmente einzeln ansteuern und so die Helligkeit in einzelnen Bildregionen regeln – und Segment auch komplett ausschalten. Dadurch erhöht sich das Kontrastvermögen deutlich und merzt damit eine alte Schwäche der LCD-Technik aus.

Moderne LCD-Fernseher setzen auch auf hohe Panel-Auflösung und optimierte Bildwiedergabe-Modi, um die Signale aller Zuspieler – TV, DVD-Laufwerk oder Blu-ray-Player – ideal umzusetzen. Außerdem kocht jeder Hersteller eine eigene spezielle Mixtur an elektronischen Bildverbesserern, um Flimmern und Ruckeln zu minimieren.

Bildwiederholrate nicht unter 100 Hertz

Bildschirmflimmern kannte man aus der guten alten Zeit des Röhrenfernsehers. Dies lag an der geringen niedrigen Bildwiederholrate von 50 Hz – der Fernseher zeichnete das TV-Bild also 50mal in der Sekunde auf den Bildschirm. Diese niedrige Frequenz nimmt das menschliche Auge als Flimmern wahr. Moderne LCD-Fernseher kämpfen mit einem ähnlichen Problem: Zwar flimmern diese Fernseher nicht mehr, sie haben aber Probleme mit der Trägheit der LC-Transistoren. Bei schnellen Kameraschwenks in Filmen oder schnellen Spielszenen bei Fußballspielen bemerken Sie dies dadurch, dass das Bild unscharf wird, weil bewegte Objekte nachziehen oder Schlieren bilden.

Deshalb sollte ein LCD-TV mindestens eine Bildwiederholrate von 100Hz haben wie etwa der Toshiba 42Z3030D. Noch besser machen es Fernseher wie der Sony KDL-46Z4500 oder der LG 42LH9000 mit einer Wiederholrate von 200 Hz. Diese Vervierfachung des Bildaufbaus eliminiert die lästigen Nachzieheffekte fast völlig: Ein sehr ruhiges und scharfes Bild ist die Folge.

1080p/24 für ruckelfreie Filme

Aktueller Stand der Technik bei der Auflösung ist Full-HD: Alle hier vorgestellten LCD-TVs zeigen 1920 x 1080 Bildpunkte und erfüllen damit dieses Kriterium.

Dennoch gibt es Unterschiede: Wenn Sie auch HD-Material von Blu-ray ansehen möchten, sollte der LCD-TV den Bildmodus 1080p/24 beherrschen wie etwa der Sony-KDL-46Z4500 oder der Loewe Connect 37. Das p steht für Progressive-Scan-Darstellung – das Bild wird in flackerfreien Vollbildern auf dem Panel abgebildet. HD-Filme werden mit einer Bildfrequenz von 24 Bildern pro Sekunde auf die HD-Scheiben gespeichert. Ihre Neuerwerbung sollte deshalb unbedingt den Bildmodus 1080p/24 beherrschen. Der Fernseher kann so den Film mit der Original-Bildfrequenz von 24 Bildern pro Sekunde von der Blu-ray-Disk empfangen und mit einem Vielfachen davon (meist 72 oder 96 Hz) wiedergeben.

Fazit

Die Bildqualität der aktuellen LCD-Fernseher ist im Vergleich zu älteren Modellen von vor ein bis zwei Jahren deutlich besser geworden. Vor allem durch die elektronischen Verbesserer konnten die Nachteile der LCD-Technik deutlich reduziert werden. Vor allem eine hohe Bildwiederholrate von mindestens 100 besser 200 Hz stabilisiert das Bild und befreit es von lästiger Bildunschärfe. Die neuesten Wiedergabe-Modi wie das 1080p/24-Format verbessern die Wiedergabe nochmals.

Preistipp

Günstig zu haben ist der LG 42LH5000. Dennoch bringt der 42-Zoll-Fernseher alle modernen Leistungsmerkmale mit, die den LCD-Fernseher für die nächsten Jahre zukunftssicher macht. Die 100 Hz Bildwiederholrate stabilisieren das Bild nachhaltig. Die Bildwiedergabe 1080p/24 bringen HD-Filme ruckelfrei auf den Schirm.

Die LCD-TVs mit der besten Bildqualität

Platz 1: Philips 40PFL9704H
Der LCD-Fernseher Philips 40PFL9704H besitzt im Gegensatz zu vielen modernen LCD-Fernsehern keinen Panelrahmen in Klavierlack-Optik. Der schmale Rahmen ist vielmehr aus gebürstetem Aluminium. An der Rückseite des Panelrahmens sitzt die Ambilight-Beleuchtung, die ein je nach Bildinhalt in Farbe und Helligkeit angepasstes Licht auf die Wand hinter dem Philips 40PFL9704H wirft. Wichtigste Neuheit beim Philips-Fernseher ist die LED-Pro-Hintergrundbeleuchtung direkt hinter dem Panel statt an der Seite. Der Philips 40PFL9804H lieferte bei allen Wiedergabe-Modi von Blu-ray über DVD bis zum normalen TV-Signal ein überdurchschnittlich scharfes Bild.

Platz 2: Philips 56PFL9954H
Der Philips 56PFL9954H mit seinem besonderen Seitenverhältnis von 21:9 bietet eine hervorragende Bildqualität. Dank des sehr guten Upscalers liefert der LCD-Fernseher nicht nur bei Blu-ray-Filmen, sondern auch bei DVDs und normalem Fernsehsignal ein scharfes und räumliches Bild mit natürlichen Farben und gutem Kontrast. Trotz des hohen Preises von rund 3500 Euro ist der Philips 56PFL9954H sein Geld wert.

Platz 3: LG 42LH9000
Der LG 42LH9000 zeigte im unserem Test eine der besten Leistungen, die wir bisher hinsichtlich der Bildqualität gesehen haben. Das Bild wirkt sehr räumlich und scharf. Das hohe Kontrastvermögen liefert ein kräftiges und farbintensives Bild. Auch hinsichtlich der Ausstattung konnte der LG 42LH9000 überzeugen. Durch die LED-Hintergrundbeleuchtung hält sich zudem der Stromverbrauch in Grenzen.

Platz 4: Samsung UE40B8090
Der 40-Zöller Samsung UE40B8090 ist ein eleganter LCD-Fernseher, der dank seiner LED-Hintergrundbeleuchtung ein sehr homogenes und kontrastreiches Bild liefert. Die Bildschärfe, die Farbwiedergabe und die Räumlichkeit der Darstellung liegt ebenfalls auf sehr hohem Niveau. Ein weiterer positiver Effekt der LED-Beleuchtung ist der für einen Fernseher dieser Größe geringe Strombedarf. Die Schnittstellen-Ausstattung des Samsung UE40B8090 ist üppig, die Bedienung einfach.

Platz 5: Sony Bravia KDL-40Z5500
Der LCD-Fernseher Sony Bravia KDL-40Z5500 zeigte im Test eine exzellente Bildqualität. Bei Blu-ray-Filmen, DVDs und auch beim digitalen Fernsehsignal bot der Sony-Fernseher satte und natürliche Farben. Die Bildschärfe und die Räumlichkeit der Darstellung waren ebenfalls überzeugend. Durch die Bildwiederholrate von 200 Hertz eliminiert der Sony Bravia KDL-40Z5500 Bildunschärfen bei schnellen Bildbewegungen effektiv.

Platz 6: LG 42LH5000
Der LCD-Fernseher LG 42LH5000 überzeugte im Test mit einer überdurchschnittlichen Bildqualität, die sich durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten nahezu perfekt auf die persönlichen Vorlieben und das Umgebungslicht einstellen lässt. Der LG 42LH5000 zeigte eine gute Verarbeitung und sein Stromverbrauch lag im Betrieb auf mittlerem Niveau; im Standby-Betrieb verbrauchte der LG-Fernseher sehr wenig Strom. Im Gerät sind TV-Tuner für das digitale und analoge TV-Signal integriert.

Platz 7: Samsung LE40B679
Der LCD-Fernseher Samsung LE40B679 zeigte in unserem Test bei HD- und DVD-Filmen eine gute bis sehr gute Bildqualität mit kräftigen, natürlichen Farben und einem hohen Kontrastvermögen. Bei der Wiedergabe des TV-Signals mussten wir nachjustieren, um ein gutes Bild zu erhalten. Die Ausstattung des Samsung LE40B679 ist praktisch komplett. Im Gerät ist ein Multi-Tuner für alle digitalen TV-Signale integriert.

Platz 8: JVC LT-42HB1BU
Der gut verarbeitete LCD-Fernseher JVC LT-42HB1BU mit 42-Zoll-Panel hatte insgesamt eine gute Bildqualität. Besonders bei Blu-ray- und DVD-Filmen konnte er überzeugen. Das TV-Bild war in der Standardeinstellung überzeichnet, ließ sich aber dank vielfältiger Einstellmöglichkeiten gut korrigieren. Das Schnittstellenangebot des JVC LT-42HB1BU war gut. Im Gehäuse waren TV-Tuner für DVB-T- und DVB-S-Fernsehen integriert.

Platz 9: Technisat HDTV 40
Der 40-Zoll-LCD-Fernseher Technisat HDTV 40 überzeugt mit einer überragenden Ausstattung. Der Multi-TV-Tuner empfängt alle verfügbaren digitalen und analogen TV-Signale plus Radio. Alle TV-Tuner sind doppelt vorhanden. Für TV-Aufzeichnungen steht eine 250-GB-Festplatte zur Verfügung. Die Bildqualität des TV-Signals lag auf mittlerem Niveau. Besser war die Darstellung bei HD- und DVD-Filmen. Installation und Einstellung des Technisat HDTV 40 gestalteten sich einfach. Der Stromverbrauch des Fernsehers ist allerdings sehr hoch.

Platz 10: Philips 42PFL9703D
Der 42-Zoll-Fernseher überzeugte im Test mit einer Bildqualität, die sich im Spitzenbereich bewegt. Die Darstellung ist sehr kontrastreich, mit kräftigen und natürlichen Farben. Auch bei der Ausstattung und der Bedienung hinterließ der LCD-TV einen sehr guten Eindruck.

Platz 11: Technisat HDTV 32
Der 32-Zoll-LCD-Fernseher Technisat HDTV 32 überzeugte in unserem Test rundherum. Er bietet eine gute bis sehr gute Bildqualität und kommt mit kompletter Ausstattung. Im Gerät sind Dual-Tuner für alle TV-Signale vorhanden, die zu empfangen sind. Für die Aufzeichnung der Sendungen ist eine 250-GB-Festplatte im Gehäuse integriert.

Platz 12: Sony Bravia KDL-46Z4500
Der Sonys 46-Zöller ist der erste LCD-TV auf dem Markt, der mit einer Bildwiederholrate von 200 Hz arbeitet. Dadurch minimiert der Monitor die lästigen Nachzieheffekte bei schnellen Bewegungen. Auch sonst überzeugt der Bildschirm mit einer sehr detailgetreuen und scharfen Darstellung. Die Ausstattung ist überdurchschnittlich: Im Gehäuse sind die digitale DVB-C und DVB-T integriert.

Platz 13: Samsung UE40B7090
Der LCD-Fernseher Samsung UE40B7090 zeigte im Test eine überzeugende Bildqualität. Die Farbdarstellung war neutral und natürlich, der Kontrast hoch. Auch die Bildschärfe und die räumliche Darstellung sind überdurchschnittlich gut. Dank der LED-Hintergrundbeleuchtung ist die Ausleuchtung über den gesamten Bildschirm sehr gleichmäßig. Der Stromverbrauch lag im Betrieb bei rund 100 Watt – für einen 40-Zoller ist das sehr wenig.

Platz 14: Toshiba 42ZV635D
Der LCD-Fernseher Toshiba 42ZV635D lieferte im Test – auch dank einiger elektronischer Helferlein – ein gleichermaßen überzeugendes Bild bei Blu-ray-Filmen, DVDs und dem TV-Signal. Die Bildschärfe und die Räumlichikeit besonders bei HD-Material sind sehr gut. Das Schnittstellen-Angebot ist reichlich, die Verarbeitung überdurchschnittlich.

Platz 15: Loewe Connect 37
Der LCD-TV von Loewe kommt mit einer Bilddiagonale von 37 Zoll und einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Highlight des Flachbildfernsehers ist die überzeugende Bildqualität bei allen zugespielten Signalen. Herausragend ist auch die Ausstattung mit TV-Tunern für DVB-T und DVB-C sowie LAN- und -Konnektivität. Für die Aufzeichnung von TV-Sendungen ist eine 160-GB-Festplatte im Gehäuse integriert.

Platz 16: AOC L26WB81

Der LCD-Fernseher AOC L26WB81 eignet sich gut als Zweit- oder Drittfernseher fürs Schlaf- oder Kinderzimmer. Auch an den Arbeitsplatz passt der AOC L26WB81, da er auch als PC-Monitor eine gute Figur macht. Der AOC L26WB81 lieferte im Test eine ansprechende Bildqualität bei allen Wiedergabeformaten wie HD, DVD oder TV. Der recht hohe Strombedarf im Betrieb trübt etwas den guten Gesamteindruck des preisgünstigen AOC L26WB81.

Platz 17: Samsung LE-40F86BD
Der LCD-TV besitzt ein Panel mit einer Diagonale von 40 Zoll. Das Gerät kommt mit HDMI-1.3-Schnittstellen und einer 1080p/24-Darstellung. Die Bildqualität ist in allen Formaten , Blu-ray, DVD und digitales TV-Signal – sehr gut. Die Farbwiedergabe ist natürlich, die Bildwiedergabe dank der 100-Hertz-Technik stabil und ohne Bewegungsunschärfen. Im Gehäuse ist ein DVB-T-Tuner installiert.

Platz 18: Sony Bravia KDL-40V3000
Der 40-Zöller von Sony zeigte im Test eine insgesamt gute Bildqualität, allerdings erst nachdem die unpassenden Werkseinstellungen korrigiert wurden. Die Farbwiedergabe ist ausgewogen, HD-Filme werden dank 1080p/24-Wiedergabe ruckelfrei abgespielt. Bei schnellen Bewegungen waren jedoch Bewegungsunschärfen zu erkennen. Im Gehäuse ist ein digitaler DVB-Tuner untergebracht.

Platz 19: Toshiba 42Z3030D
Toshibas Flachbildfernseher arbeitet mit einem großen 42-Zoll-Panel. Ein besonders gutes Bild liefert der LCD-TV beim digitalen TV-Signal. Die Farbdarstellung ist natürlich, die Bildschärfe gut. Dank 100-Hertz-Technik zeigt der Schirm keine Nachzieheffekte bei schnellen Kameraschwenks. Auch DVDs und HD-Filme bringt der TV mit überzeugender Bildqualität ins Wohnzimmer. Die HDMI-Schnittstellen entsprechen dem 1.3-Standard.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017