Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Umfrage: Deutschen sind Fernbedienungen zu kompliziert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage: Fernbedienungen sind zu kompliziert

08.11.2010, 12:51 Uhr | t-online.de

Umfrage: Deutschen sind Fernbedienungen zu kompliziert. Logitech bietet verschiedene Universal-Fernbedienungen an

Fernbedienung (Foto: t-online.de) (Quelle: Hersteller)

Die Deutschen ärgern sich über ihre Fernbedienungen: zu viele, zu kompliziert zu bedienen. Und dennoch würde knapp ein Viertel lieber auf Sex verzichten, als die Macht über die TV-Fernbedienung aufzugeben. Das ist eine Erkenntnis aus einer Umfrage, die Hersteller Logitech anlässlich des 60. Geburtstags der Fernbedienung in Auftrag gab. Darin finden sich noch andere, teils kuriose Ergebnisse.

Fernseher, DVD-Player, HiFi-Anlage - nahezu das komplette technische Wohnzimmerinventar lässt sich längst bequem per Fernbedienung vom Sofa aus steuern. In einem Drittel aller Haushalte liegen daher bereits mehr als vier dieser Geräte herum. Das ist den Meisten offenbar zuviel. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Herstellers Logitech würden 89 Prozent ihre Sammlung gern gegen eine einzige Kommandozentrale eintauschen, wenn diese alle Geräte ansprechen kann. Zudem empfinden 71 Prozent ihre Fernsteuerungen schlichtweg als zu kompliziert. Mit ein Grund, warum 15 Prozent angaben, ein Familienmitglied traue sich nicht an Fernbedienungen heran.

Lieber ohne Sex als ohne Fernbedienung

Acht Prozent der Befragten bejahten die Frage, ob sie mit der Fernbedienung außer den Fernseher auch gerne ihre Schwiegermutter leiser stellen würden. Und 14 Prozent würden statt der Fernbedienung lieber ihre Zahnbürste hergeben. Vor die Wahl gestellt, einen Monat lang die Macht über die Fernbedienung abzugeben oder auf Sex zu verzichten, würden sich immerhin 24 Prozent der Befragten für den Sexverzicht entscheiden.

Lösung Universal-Fernbedienung?

Das Institut Wakefield Research hat jeweils 1000 Personen über 18 Jahren in sieben Ländern repräsentativ befragt. Ganz uneigennützig ist die Studie aber nicht. Auftraggeber Logitech stellt selbst Universal-Fernbedienungen her. Da passt es gut, dass 80 Prozent der Befragten angaben, über die Anschaffung einer solchen Kommandozentrale nachzudenken. Warum diese 80 Prozent sich noch keine Universal-Fernbedienung gekauft haben, besagt die Studie nicht – vielleicht ist diese auch nicht einfacher zu bedienen oder ihnen nur zu teuer.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Worauf würden Sie für Ihre Fernbedienung verzichten?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017