Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernseher >

HD-Receiver richtig anschließen: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fernseher mit Receiver verbinden  

HD-Receiver richtig anschließen

23.09.2011, 14:20 Uhr | nb (CF)

Wer einen modernen HD-Receiver anschließen möchte, wird von der Hülle und Fülle der verschiedenen Standards und Ports zunächst erschlagen: Musste der Benutzer einst nur einen Antennen-Stecker bedienen, gibt es heute HDMI, YUV, USB, Common Interface, Ethernet und Co.

Herkömmliches TV-Bild kann schlechter aussehen als zuvor

Viele Verbraucher investieren in einen modernen HD-Flachbildfernseher und geben sich nach dem ersten Probelauf maßlos enttäuscht: Das herkömmliche TV-Signal sieht auf dem XXL-Gerät irgendwie noch schlechter aus als auf dem alten Röhrenfernseher. Der Fernseher kann für diesen Qualitätsverfall grundsätzlich nichts, denn die Full HD-Technik von heute ist zu weitaus Höherem berufen. Vielmehr wird das schlechte Bild durch veraltete Kabelstandards wie Composite-Video und SCART hervorgerufen. Erst wenn Sie Ihren HD-Receiver auch wirklich zeitgemäß anschließen, kommen Sie in den Genuss einer gestochen scharfen Auflösung. (Einstellungen des HD-Receivers überprüfen)

Digital heißt nicht HD-Qualität

Digitales Fernsehen wird nicht grundsätzlich in HD-Qualität gesendet – ein Trugschluss, der leider weit verbreitet ist. HD-Bilder erhalten Sie in Deutschland nur mit einem HD+ Abo oder einem Video-On-Demand-Service, der seine Filme und Serien in HD-Auflösung bereitstellt. Digitale Geräte wie solche Set-Top-Boxen, Blu-Ray-Player oder Spielkonsolen werden über den HDMI-Standard an den HD-Receiver angeschlossen. Dabei sollten Sie am Kabel nicht sparen, denn Billigmodelle können die Qualität drücken. (So schließen Sie Ihren HD-Fernseher richtig an)

Component-Video ist die beste Alternative

Wenn das anzuschließende Gerät keinen HDMI-Port hat, sollten Sie es bevorzugt über Component-Video anschließen. Dieser Standard ist an den bunten, rundlichen Steckern zu erkennen und wird vor allem bei DVD-Playern verwendet. Sehen Sie davon ab, den DVD-Player, Camcorder oder Videorekorder über den veralteten SCART-Standard anzuschließen: Die Qualität ist hier nicht mehr zeitgemäß. (Diese TV-Programme senden in HD)

HDTV, HDMI und Co.: Was bedeuten die Begriffe?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernseher

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017