Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Magine TV macht deutsches Fernsehen überall verfügbar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Streaming-Dienst  

Magine TV macht deutsches Fernsehen überall verfügbar

25.04.2014, 11:18 Uhr | t-online.de

Magine TV macht deutsches Fernsehen überall verfügbar. Magine TV ermöglicht dem Nutzer jederzeit und überall kostenlos fernzusehen, solange eine Internetverbindung besteht. (Quelle: t-online.de/Screenshot/)

Magine TV ermöglicht dem Nutzer jederzeit und überall kostenlos fernzusehen, solange eine Internetverbindung besteht. (Quelle: Screenshot//t-online.de)

Das schwedische Unternehmen Magine hat seinen Streaming-Dienst Magine TV gestartet, über den die Nutzer alle deutschen Free-TV-Sender kostenlos via Internet schauen können – sogar Privat-Sender. Damit macht Magine TV dem vergleichbaren Dienst Zattoo und DVB-T Konkurrenz. Ohne Haken ist das neue Internet-TV aber nicht.

Auf der Internetseite von Magine TV kann sich jeder kostenfrei registrieren, um den Streaming-Dienst auszuprobieren. Für die Anmeldung ist ein Facebook- beziehungsweise Google-Plus-Konto oder eine E-Mail-Adresse notwendig. In einem zweiten Schritt muss eine Handy-Nummer hinterlegt werden, über die der Nutzer verifiziert und folglich freigeschaltet wird.

Magine TV bietet kostenlosen Fernsehgenuss von überall aus

Nach der Registrierung lässt sich Magine TV direkt am PC, aber auch über eine iOS- oder Android-App und auf Samsung Smart TVs verwenden. Der Dienst bietet momentan 65 Sender für deutsche Fernseh-Liebhaber, die allesamt kostenlos zur Verfügung stehen. Das Senderangebot bestimmen die Macher anhand der IP-Adresse des Nutzers.

UMFRAGE
Was halten Sie von TV-Streaming-Diensten?

Geschummelte Sendervielfalt

Im sogenannten "Magine Free"-Paket befinden sich zur Zeit 42 Sender. Dazu gehören arte, ARD und ZDF sowie deren dritte Programme und ein paar Ableger wie zdf_neo und einsplus. ARD und ZDF strahlt Magine TV sogar in HD aus. Die recht hoch erscheinende Zahl von 42 Sendern ist jedoch geschummelt, da viele dritte Programme mehrfach enthalten sind – WDR zum Beispiel elfmal.

Momentan ebenfalls kostenlos nutzbar ist das Paket "Magine Access", das vor allem die Sender der RTL- und der ProSiebenSat1-Gruppe enthält. Hinzu kommen TV-Stationen wie sport1, EuroSport und DMAX. Wenn diese auch langfristig kostenlos abrufbar bleiben, könnte sich Magine TV zur Alternative zu traditionellen Empfangsarten und vor allem zu DVB-T entwickeln, da sich die Privatsender dort mehr und mehr zurückziehen.

Künftige Finanzierung fraglich

Magine TV kündigt in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen jedoch bereits an, dass es auch ein Pay-TV-Paket geben wird, in das der Nutzer sich später einmal bestimmte Sender hinein buchen kann. Die noch unbestimmten, monatlichen Kosten sollen per Bankeinzug oder Kreditkarte beglichen werden. Im Kleingedruckten halten sich die Betreiber aber auch offen, für das bisher kostenlose "Magine Access"-Paket in Zukunft eine "technische Zugangsgebühr" zu erheben.

Letztlich ist zu bezweifeln, dass die Privatsender ihre Inhalte über einen solchen Streaming-Dienst kostenfrei zur Verfügung stellen. Sowohl ein Sprecher der RTL Gruppe als auch sein Kollege von ProSiebenSat1 kündigten zwar in der Tageszeitung Tagesspiegel an, ihre Produktionen über möglichst viele Verbreitungswege möglichst vielen Zuschauern zugänglich machen zu wollen. Doch da Magine TV momentan werbefrei arbeitet (und es wohl auch bleiben soll), könnten eventuell monatliche Gebühren als typischer Weg der Finanzierung auf die Nutzer zukommen.

Streaming-Konkurrent Zattoo aus der Schweiz setzt auf ein ähnliches Modell und verlangt für den Empfang der Privat-Sender rund 10 Euro im Monat. Dafür bekommen die Kunden eine größere Zahl an HD-Angeboten als bei Magine, sind aber teilweise auf WLAN-Verbindung beschränkt. Kostenlos gibt es bei Zattoo vor allem ARD, ZDF und die dritten Programme, allesamt in niedriger Auflösung und mit vorgeschalteten Werbefilmchen.

Technisch noch nicht ausgereift

Der Dienst skaliert die Qualität des Fernseh-Streams je nach verfügbarer Bandbreite. Wer also unterwegs auf dem Smartphone mit der App fernsehen möchte, bekommt aufgrund der mobile Datenverbindung ein etwas pixeligeres Bild angezeigt als über das heimische WLAN.

Die Bedienoberfläche überzeugt und zeigt eine praktische Programmübersicht mitsamt aktuell laufender Sendungen – auch das hin- und herschalten funktioniert schnell und reibungslos. Besonders interessant dürfte aber die Cloud-Funktionalität sein, sobald sie richtig funktioniert: Magine TV lässt den Nutzer bis zu sechs Tage in die Vergangenheit reisen und verpasste Sendungen ansehen, solange die Erlaubnis der TV-Sender dafür vorliegt. Der Nutzer muss die "Aufnahme" zuvor nicht einmal programmiert haben.

Bei unserem kurzen Test funktionierte dies allerdings nicht, da keine Sendung der vergangenen drei Tage abrufbar war. Doch dies kann durchaus daran liegen, dass die Entwickler von Magine TV noch am Feinschliff des Dienstes arbeiten.

Ebenso klappte es bei fast keinem Sender, das laufende Programm zu pausieren oder zurück zu spulen. Ob auch diese Funktion aufgrund der noch laufenden Entwicklungsarbeiten hakt oder ob hier die nötigen Genehmigungen der Sender fehlen, ist ungewiss.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017