Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Fernseher bei Stiftung Warentest: 18 TV zwischen 32 und 50 Zoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

18 TVs im Test  

Viele Fernseher ruckeln bei schnellen Szenen

24.09.2015, 13:02 Uhr | Melanie Ulrich

Fernseher bei Stiftung Warentest: 18 TV zwischen 32 und 50 Zoll. Fernseher bei Stiftung Warentest (Quelle: imago/MITO/Montage: t-online.de)

Stiftung Warentest: Jeder zweite Fernseher patzt beim Bild. (Quelle: MITO/Montage: t-online.de/imago)

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat die Stiftung Warentest 18 aktuelle Fernseher von der Einstiegs- bis zur gehobenen Mittelklasse in Größen zwischen 32 und 50 Zoll untersucht. Das Ergebnis ist ernüchternd: Die Hälfte der Modelle hat Defizite bei der Bildqualität und zeigt bei schnellen Bewegungen ruckelnde Bilder. Im Laden wird das von den Herstellern oft durch langsame Schwenks in Demovideos vertuscht.

Für die Oktoberausgabe der Zeitschrift test hat sich die Stiftung Warentest drei Größenklassen vorgenommen: sechs kleine Fernseher mit 32 Zoll Bilddiagonale (81 Zentimeter), acht Modelle zwischen 40 und 43 Zoll (102 bis 109 Zentimeter) und vier große TVs von 48 bis 50 Zoll (122 bis 127 Zentimetern).

Vor allem bei den kleinen Fernsehern müssen Käufer Abstriche bei der Ausstattung machen. Die 32-Zoll-Kandidaten bieten weder UHD, noch 3D, einige sind nicht internetfähig und können auch nicht aufnehmen. Punktabzüge gab es auch bei der Qualität von Bild und Ton. Keiner der Testkandidaten kam beim Klang über ein "befriedigend" hinaus, beim Bild kann nur der LG 32LF5809 schnelle Bewegungen flüssig darstellen. Dafür erreichte der rund 400 Euro teure Fernseher das Testurteil 2,3 (gut) und wurde Sieger in seiner Klasse.

Besseres Bild bei größeren Fernsehern

In der beliebten Größe von 40 bis 43 Zoll (102 bis 109 Zentimeter) bekamen vier der acht Testkandidaten das Urteil "gut" bei der Bildqualität. Testsieger wurde hier der Samsung-TV UE40JU6550 mit gebogenem Display (Curved), der zugleich auch den besten Ton im Testfeld lieferte. Beim Hisense LTDN42K320UWSEU führten starkes Nachziehen und rotstichiges Bild sowie schlechte Handhabung zur Abwertung und dem letzten Platz im Test (Note 3,8).

Bei den großen Fernsehern zwischen 48 und 50 Zoll (122 bis 127 Zentimeter) konnten Samsung und LG mit gutem Bild und gutem Ton überzeugen. Allerdings bietet nur der Testsieger Samsung UE48JU6450 eine Auflösung in UHD, ist mit rund 820 Euro auch deutlich teurer als der zweitplatzierte LG mit rund 660 Euro und verbraucht fast doppelt so viel Strom.

Auf den HEVC-Standard kommt es an

Zuschauer, die ihre Programme noch über Antenne empfangen, sollten beim Kauf vor allem darauf achten, dass der neue Fernseher den Kodierstandard HEVC (High Efficiency Video Coding) unterstützt. Ohne HEVC wird der Antennenempfang in wenigen Jahren nicht mehr möglich sein, wenn die Umstellung auf DVB-T2 abgeschlossen ist.

Der Standard wird aber für alle Käufer immer wichtiger, da beispielsweise Streaminganbieter ihre UHD-Bilder immer öfter mit HEVC komprimieren. Wird der Standard vom Fernseher nicht unterstützt, können die Filme dann nicht in UHD angeschaut werden. Im Test haben sieben der 18 Fernseher HECV bereits an Bord.

Leider ist häufig nur im Produktdatenblatt erkennbar, ob ein Fernseher den Standard unterstützt oder nicht. Laut Stiftung Warentest helfen auch TV-Verkäufer oft nicht weiter. Bei einer Stichprobe in Berlin empfehlen sie Antennenzuschauern fast ausschließlich Geräte ohne HECV.

Den vollständigen Testbericht lesen Sie auf www.test.de

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal