Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Samsung dementiert Stromverbrauch-Schummelei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Manipulierte Fernseher?  

Samsung wehrt sich gegen Schummel-Verdacht beim Stromverbrauch

02.10.2015, 13:57 Uhr | t-online.de, dpa

Samsung dementiert Stromverbrauch-Schummelei. Samsung-TVs schneiden in Tests gut ab, verbrauchen  im Vergleich aber mehr Strom als andere Hersteller. (Quelle: imago/AFLO)

Samsung-TVs schneiden in Tests gut ab, verbrauchen im Vergleich aber mehr Strom als andere Hersteller. (Quelle: AFLO/imago)

Hat nun nach Volkswagen auch der Elektronikriese Samsung eine Schummelaffäre? Angeblich soll eine Software bei Messungen den Stromverbrauch von Fernsehern reduziert haben. Das Unternehmen weist den Vorwurf zurück.

Wie die britische Tageszeitung "The Guardian" berichtet, sollen noch unveröffentlichte Labor-Tests ergeben, dass Samsung-Fernseher bei offiziellen Messungen offenbar weniger Energie verbrauchen als beim üblichen Gebrauch zu Hause. Das wirft die Frage auf, ob die Fernseher entsprechend manipuliert seien.

In der Kritik steht eine Funktion namens "Motion lighting", die die Bildschirm-Helligkeit senkt. Laut Samsung dient die Funktion dazu, die Helligkeit bei schnellen Bewegungen (wie Actionfilmen oder Sport) oder bei Szenen mit kaum Bewegungen (wie einem Wetterbericht) zu reduzieren. Eine niedrigere Bildschirmhelligkeit senkt auch den Energiebedarf.

Stromverbrauch im Test geringer

Wie die Untersuchungen ergeben haben sollen, reduzierte die "Motion lighting"-Funktion den Stromverbrauch zwar unter Testbedingungen durchaus, kam aber beim echten Fernsehen offenbar nicht zum Zug. Denn der reale Stromverbrauch war deutlich höher als das Testergebnis.

Samsung weist im Firmenblog den Vorwurf zurück, die Funktion diene dazu, den Stromverbrauch in Tests zu drücken. "Motion Lighting" sei bei verkauften Fernsehern standardmäßig aktiviert, schalte sich aber ab, wenn die Nutzer die Einstellungen änderten. Eine Nachfrage von t-online beantwortete Samsung Deutschland ähnlich: "„Motion Lighting“ ist werkseitig bereits angeschaltet, wenn Kunden Ihren Samsung Fernseher geliefert bekommen, und bleibt angeschaltet, wenn sich der Kunde dafür entscheidet, den Fernseher im Bildmodus „Standard“ zu nutzen." Die Funktion sei keinesfalls nur in Testszenarien aktiv.

Mehrere Fernseher scheinen Tests zu erkennen

Die schwedische Energie-Agentur sprach schon vor einigen Monaten davon, dass einige Fernseher die vorgeschriebenen Test-Videos erkennen und sich darauf einstellen könnten. Namen nannte die Agentur bislang jedoch nicht. Die europäische Umweltschutz-Organisation EEB verwies in diesem Zusammenhang auch auf einen früheren Fall aus Australien, in dem ein Kühlschrank in einen Energiesparmodus schaltete, wenn er ähnliche Raumbedingungen wie in einem Testlabor entdeckte.

Die EU-Kommission hat angekündigt, solchen Testmanipulationen bei Verbrauchsgütern nachzugehen und die Bestimmungen zur Energieeffizienz verschärfen zu wollen. Auch einigen Smartphone-Herstellern – darunter vor allem Samsung – wird seit längerem vorgeworfen, einige ihrer Geräte könnten typische Rechentests erkennen und dann eine höhere Leistung zur Verfügung stellen.

Stromverbrauch von Fernsehern nicht unterschätzen

Samsung ist der größte Hersteller von TV-Geräten weltweit, seine Fernseher landen in Tests regelmäßig auf einem der vorderen Plätze. Allerdings fallen sie jetzt bereits durch relativ hohen Stromverbrauch auf, die Konkurrenz verbraucht zum Teil nur die Hälfte.

Sollten diese Werte also tatsächlich noch geschönt sein, wäre das wirklich ein Grund, beim nächsten Fernsehkauf einen anderen Hersteller in Betracht zu ziehen. Schließlich sind Fernseher typischerweise für etwa zehn Prozent des Stromverbrauchs eines Haushalts verantwortlich.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017