Auch für Bestandskunden

Netflix erhöht am 6. Dezember die Preise

07.11.2017, 12:25 Uhr | dpa, t-online.de

In Deutschland ist Netflix seit September 2014 verfügbar

Der Video-Streaming-Dienst Netflix erhöht seine Abopreise um bis zu zwei Euro pro Monat. Auch Bestandskunden müssen ab dem 6. Dezember mehr zahlen.

Das Paket für HD-Qualität auf zwei Geräten kostet dann einen Euro mehr, also knapp 11 Euro statt 10 Euro pro Monat (132 Euro statt 120 Euro im Jahr). Noch höhere Auflösung in 4K kostet knapp 14 Euro statt bisher 12 Euro pro Monat (168 statt 144 im Jahr). Das Basis-Paket ohne HD für ein Gerät kostet knapp 8 Euro pro Monat (96 Euro im Jahr).

Die Preise gelten seit Anfang Oktober für Neukunden und ab dem 6. Dezember auch für Bestandskunden. Diese werden per Mail informiert und können ihr Abo mit Wirkung zum Ende Dezember kündigen.

Netflix hatte dem Video-Streaming weltweit einen kräftigen Schub verliehen. 2016 hatte der Dienst das schwächste Kundenwachstum seit drei Jahren verzeichnet. Schuld daran war unter anderem eine Preiserhöhung. Das könnte Ende 2017 erneut passieren.

Die Nutzung von Kabel und DVB-T nimmt ab, die von IPTV steigt.

In Deutschland wurde der Preis für das Standard-Abo zuletzt im August 2015 um einen Euro von 8,99 auf 9,99 Euro erhöht. "Was auch immer etwas kostet, die Leute mögen nicht, wenn es teurer wird", sagte Netflix-Chef Hastings damals. Am Ende würden die höheren Preise mehr Umsatz bedeuten.

Netflix hatte im zweiten Quartal 2017 rund 104 Millionen Kunden weltweit, davon rund die Hälfte im Heimatmarkt USA. Der Dienst ist fast auf der ganzen Welt verfügbar, aber nicht in China und Nordkorea. 

Wenn kein Inhalt erscheint, bitte hier klicken

Und was macht die Konkurrenz?

Anders als bei Netflix ist im Film-Streamingportal von Amazon nicht alles inklusive. Amazon Prime-Kunden können für 7,99 monatlich (knapp 96 Euro) nur auf eine begrenzte Zahl von Serien und Filmen zugreifen. Neue Blockbuster kosten meistens extra. Die Leihgebühr liegt bei bis zu fünf Euro. Für 10 bis 14 Euro kann man die Filme auch kaufen und auf der eigenen Festplatte speichern.

Die deutsche Online-Videothek Maxdome kostet nach einem Gratis-Probemonat ebenfalls 7,99 Euro. Dafür kann man dann unbegrenzt Filme und Serien gucken. Mehr als 50.000 Titel seien im Angebot, wirbt das Portal. 

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Diesen Artikel teilen

Mehr zum Thema