Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Stiftung Warentest: Teuerster Fernseher versagt im TV-Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stiftung Warentest  

Der teuerste Fernseher versagt im Test

30.09.2016, 07:12 Uhr | t-online.de

Stiftung Warentest: Teuerster Fernseher versagt im TV-Test. Von 18 Geräten zeigte ausgerechnet der teuerste Fernseher das schlechteste Bild. (Quelle: Hersteller/Montage: t-online.de)

Von 18 Geräten zeigte ausgerechnet der teuerste Fernseher das schlechteste Bild. (Quelle: Montage: t-online.de/Hersteller)

Die Stiftung Warentest hat in der Oktoberausgabe der Zeitschrift "test" Fernseher in den drei beliebtesten Größenklassen getestet. Der teuerste Fernseher blamierte sich dabei mit dem schlechtesten Bild. Der Testsieger überzeugte nicht nur bei der Bildqualität, sondern auch beim Ton.

Insgesamt 18 Fernseher in den Größenklassen "Klein" (bis 81 Zentimeter Bildschirmdiagonale), "Mittel"  (bis 109 Zentimeter Bildschirmdiagonale) und "Groß"  (bis 124 Zentimeter Bildschirmdiagonale) haben die Tester gründlich unter die Lupe genommen.

So wurde getestet

Im Testfeld der Einstiegs- und Mittelklasse-Fernseher befanden sich neun Geräte, die die Ultra High Definition-Auflösung (UHD) unterstützen. Doch getestet wurden alle Geräte auf ihre Darstellungsqualität bei normalem Full HD-Bild. Die Bildqualität floss mit 40 Prozent, die Tonqualität und die Handhabung mit jeweils 20 Prozent in die Wertung ein. Die Vielseitigkeit und die Umwelteigenschaften machten jeweils 10 Prozent des Ergebnisses aus.

Nur ein großer hat großartige Bildqualität

Bei den großen Fernsehern siegte der Samsung UE49KU6409 (Gesamtnote "Gut" 1,8), der laut Test ein sehr gutes Bild auf sein 124 Zentimeter-Display bringt und auch einen sehr guten Ton wiedergibt. Das Gerät kostet im Durchschnitt 905 Euro. 25 Euro teurer und damit teuerstes Gerät im Test ist der Grundig 49GUB8678 (Gesamtnote "Befriedigend" 3,5), dem die Tester aber nur ein "ausreichendes" (Note 4,0) Bild attestieren konnten.

Die Mittelklasse bietet meist ein gutes Bild

Die Fernseher der mittleren Größe haben Displays mit 102 oder 109 Zentimetern Bilddiagonale. Hier ging ebenfalls ein Samsung-Gerät als bestes über die Ziellinie. Der UE43KU6409 (Gesamtnote "Gut" 1,8), bietet eine gute Bildqualität (Note 1,8) und ebenfalls sehr guten (Note 1,5) Ton. Das Schlusslicht in der Mittelklasse stammt abermals von Grundig, denn der 43GFW6628 (Gesamtnote "Gut" 1,8) bekam ein "Befriedigend" (Note 3,3) bei der Bildqualität und die gleiche Note (3,2) beim Ton.

Kleinere Fernseher sind kaum eine gute Wahl

Bei den Geräten mit 81 Zentimetern Bildschirmdiagonale kam keines der getesteten Geräte über die Note "Befriedigend" hinaus. Das beste Bild (Note "Gut" 2,5) hat der zweit platzierte Sony KDL-32WD605 (Gesamtnote "Befriedigend" 2,9). Den vollständigen Test und alle Preisangaben finden Sie hier bei der Stiftung Warentest auf www.test.de.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017