Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI >

Kein Update für veraltete Software: Ihr Computer in Gefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sofort aktualisieren  

Diese veraltete Software gefährdet Ihren Computer

24.03.2017, 10:47 Uhr | AS, t-online.de

Kein Update für veraltete Software: Ihr Computer in Gefahr. Warnungen vor veralteter Software: Sicherheitsmeldung von AVG PC TuneUp (Quelle: AVG)

Warnungen vor veralteter Software: Sicherheitsmeldung von AVG PC TuneUp (Quelle: AVG)

Auf vielen Computern befinden sich große Sicherheitslücken. Mehr als die Hälfte der beliebtesten Anwendungen wie Flash und Java werden nicht aktualisiert. Der PC Trend Report von Avast enthüllt diese Gefahren. So schützen Sie Ihren Computer.

Laut dem Report des Softwareanbieters Avast halten viele Nutzer ihren Rechner nicht auf dem aktuellen Stand. Häufig werden veraltete Betriebssysteme wie Windows XP, Vista, 7 und 8 eingesetzt, für die es zum Teil schon keine Updates mehr gibt oder bald nicht mehr geben wird.

Die Sicherheitslage wird dadurch verschärft, dass über die Hälfte der Nutzer keine Updates für wichtige Programme wie Flash oder Java machen. Dadurch entstehen Sicherheitslücken, die Angreifer ausnutzen können.

Avast hat 116 Millionen Rechner analysiert und festgestellt, dass viele Anwendungen veraltet waren, obwohl es Updates gab.

Diese zehn Programme werden zu selten aktualisiert:

  1. Java (Runtime 6,7), Oracle Corporation
  2. Flash Player (Active X), Adobe Systems
  3. Foxit Reader, Foxit Software
  4. GOM Media Player, Gretech
  5. Nitro Pro, Nitro Software
  6. WinZip, Corel Corporation
  7. DivX, DivX LLC
  8. Adobe Shockwave Player, Adobe Systems
  9. 7-ZIP, Igor Pavlov
  10. Firefox, Mozilla

Fazit:

Ondrej Vlcek, Technologie-Chef bei Avast, warnt: „Mit veralteten Programmen machen sich Anwender selbst empfänglich für Angriffe von gerissenen Hackern, die einfach auffindbare oder bereits bekannte Schwachstellen ausnutzen." Viele Nutzer zögern die Installation notwendiger Updates hinaus oder vergessen diese, selbst wenn sie dazu aufgefordert werden.

Tipp: Überprüfen Sie regelmäßig den Status Ihrer Programme und Betriebssysteme. Laden und installieren Sie Updates immer sofort. Oder nutzen Sie ein Programm, das Updates automatisch einspielt. Nutzen Sie beispielsweise die kostenlose Software Informer, das kostenpflichtige Steganos Tuning Pro oder AVG TuneUp.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fernsehen & HIFI

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017