Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Foto > Fotokunst >

Kopfüber ins Unglück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopfüber ins Unglück  

Fotograf inszeniert perfekte Pechvögel

26.06.2014, 13:36 Uhr | t-online.de

Die Sturzopfer fallen kopfüber aus dem Auto, mit Staubwedel und -Sauger in einen Swimmingpool, landen im Blumentopf oder in einem Gitarrenkoffer. Die Foto-Inszenierungen von Sandro Giordano sind so skurril wie faszinierend. Die Idee zu seinen Sturz-Fotos kam dem Italiener nach einem Fahrradunfall vergangenen Sommer.

"Als ich fiel, hatte ich etwas in der Hand, das ich partout nicht fallenlassen wollte, hätte ich losgelassen, wäre ich nicht gestürzt und hätte mir weh getan", erzählt der Fotokünstler. Kurze Zeit später berichtete ihm ein Freund, dass er sich ein Bein gebrochen habe, weil er verhindert wollte, dass sein Handy von einem Fels ins Wasser fällt. Das machte Giordano nachdenklich: "Wir leben in armseligen Zeiten, in denen uns materielle Dinge wichtiger geworden sind, als unser Wohlbefinden", sinniert er.

Mit Humor statt pädagogischem Zeigefinger

Dieses Dilemma wollte er künstlerisch umsetzen – jedoch ohne pädagogischen Zeigefinger, sondern mit Humor. "Wenn ein Lachen uns zum Nachdenken bringt, dann habe ich meine Mission erfüllt", schmunzelt Sandro Giordano. Für jedes seiner Unglücks-Fotos – und davon sind bereits mehrere Dutzend im Internet zu sehen – entwickelte er eine Geschichte, die er liebevoll bis ins kleinste Detail nachstellt. Er sei fasziniert davon, dass Leute früher oder später Opfer ihrer Besessenheit oder Neurosen würden. Diesen Augenblick fotografisch abzubilden, ist ihm auf perfekt-perfide Weise gelungen.

Verrenken, bis die Szene perfekt ist

"Die Fotos werden vom Betrachter meist völlig anders interpretiert, als ich es im Sinn hatte, aber das finde ich toll", sagt der Fotograf. Mit seinen Models, die er in die denkbar unbequemsten Positionen dirigiert, arbeitet er stundenlang, bis er mit seiner Unglücksszene zufrieden ist. Oft würden die Models selbst Körperverrenkungen ausprobieren, die er nie für möglich gehalten habe, kommentiert Giordano die Entstehung seiner Fotos.

Mehr über Giordano auf Instagramm

Sandro Giordano ist Schauspieler und Fotokünstler. “Bodies with no regreds” ist sein erstes Fotoprojekt – mit diesem sorgt er derzeit im Internet für Furore. Der 41-jährige Künstler lebt in Rom und Barcelona. Mehr über Giordano finden Sie auf Instagramm unter /http://instagram.com/__remmidemmi.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Foto > Fotokunst

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017