Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Fotokunst >

Die 10 besten Naturfotos: Wildlife Photografer of the Year 2016

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die zehn besten Naturfotos 2016  

Die lohnenswerte Jagd auf die "Gassen-Katze"

21.10.2016, 14:14 Uhr | Yaw Awuku, t-online.de

Das Natural History Museum London hat zum 52. Mal die Gewinner des renommierten Fotowettbewerbs "Wildlife Photographer of the Year" gekürt. Wir zeigen alle zehn Gewinner-Fotos und erzählen, mit welchen Techniken die Fotografen arbeiteten.

Eine Fotografie verrät leider nicht, wie viel technischer Aufwand, Tollkühnheit und Geduld in ihre Entstehung geflossen ist. Der Amerikaner Tim Lang – Gewinner des Hauptpreises "Wildlife Photgrapher of the Year 2016" – kletterte drei Tage lang auf 30 Meter hohe Baumriesen im indonesischen Regenwald. An jedem Baum befestigte er eine kleine Actionkamera mit Fernauslöser. So konnte er ein kletterndes Orang-Utan-Männchen von oben fotografieren. Der deutsche Fotograf Rudi Sebatian bereitete sich sogar zwei Jahre lang auf den entscheidenden Moment in Brasilien vor.

Wozu das alles? "Die Sieger-Fotos berühren unsere Herzen und fordern uns heraus, anders über die Natur zu denken", resümiert Sir Michael Dixon, Direktor des Natural History Museum London.

Foto-Serie mit 0 Bildern

Auf der Jagd nach der "Gassen-Katze"

Ein gutes Beispiel dafür ist das Foto eines wilden Leoparden, der dem Menschen bei seiner Futtersuche gefährlich nahe kommt. Des Nachts durchstreift er die engen Gassen der indischen Metropole Mumbai, durchstöbert die Abfälle, erlegt streunende Hunde. In der Enge häufen sich die Übergriffe auf Menschen. Dennoch wird der Leopard von den Einwohnern respektiert und als Teil ihrer Kultur verstanden.

Vier Monate lang machte Fotograf Nayan Khanolkar Jagd auf die "Gassen-Katze". Dazu verwendete er eine Fotofalle mit Infrarotsensoren und Spezialgehäuse. Drei Blitzlichter ahmten den Lichteinfall der Straßenbeleuchtung nach. Nur mithilfe der Anwohner, die ihm wertvolle Informationen lieferten und seinen teuren Technikaufbau im Auge behielten, konnte er das Projekt abschließen.  

"Requiem für eine Eule"

Ans Herz geht auch die Geschichte eines Zwergeulenpaars in Schweden. Täglich spazierte der Fotograf Mats Andersson an ihnen vorbei, bis eine von ihnen leblos auf dem Boden lag. Mit seiner Schwarzweiß-Fotografie der lebenden Eule fing er die Trauer auf mystische Weise ein. Kurze Zeit später fand er auch die zweite Eule tot auf.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Fotokunst

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017