Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Digitalkameras mit Sucher im Vergleichstest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vergleichstest  

Die besten Digitalkameras mit Sucher

13.01.2009, 16:09 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Digitalkameras mit Sucher im Vergleichstest.

Fehlt bei immer mehr kompakten Digitalkameras: der optische Sucher (Foto: Fujifilm)

Kaum eine aktuelle kompakte Digitalkamera besitzt noch einen optischen oder elektronischen Sucher. Grund dafür ist, dass die Hersteller ihre Geräte möglichst klein halten wollen und daher das Display zum Einfangen der Motive vorsehen. Prinzipiell ist dem auch nichts entgegenzuhalten: Der Bildausschnitt, der auf dem Kameradisplay zu sehen ist, stimmt meist exakt mit dem gemachten Bild überein, da die Kamera die Daten direkt vom Bildsensor abgreift. Auch benötigen moderne Bildschirme längst nicht mehr so viel Strom wie noch vor ein paar Jahren, gehen bei ständigem Gebrauch also nicht mehr zu Lasten der Akkulaufzeit. Außerdem haben die Hersteller die Qualität der Vorschau, sprich, die Display-Auflösung, optimiert. Und die Schirme sind immer größer geworden, was das Einfangen eines Motivs vereinfacht.

Doch egal, wie gut oder praktisch ein Display ist: Wenn die Sonne scheint, geben die meisten Bildschirme kaum noch etwas wieder – und nur wenige Kompaktkameras lassen sich mit einer Sonnenblende ausstatten. In solchen Situationen ist ein Sucher unabdingbar. Soll Ihre zukünftige Kamera über einen Sucher verfügen, bleibt Ihnen fast nur der Griff zu einer Bridge-Kamera. Diese Geräte sind jedoch im Vergleich zu einer Kompaktkamera recht groß und schwer. Ansonsten stattet lediglich Canon manche Kompaktmodelle der Ixus- und Powershot-Reihe mit einem Sucher aus. Eine eher exotische Lösung hat Ricoh im Sortiment: Der Hersteller bietet für seine GX200 optional einen Sucher zum Aufstecken an.

Was den Suchertyp angeht, so gibt es derzeit zwei Arten: Ein optischer Sucher ist an das Zoomobjektiv einer Digitalkamera gekoppelt und besteht wie dieses aus einem Linsensystem. Da ein optischer Sucher jedoch sehr klein ist und oberhalb des Objektivs sitzt, stimmen Sucher- und Bildausschnitt nur zu etwa 85 Prozent überein. Beim elektronischen Sucher wird das Bild auf ein Mini-Display projiziert, das durch das Guckloch der Kamera zu sehen ist. Hier stimmen Bildausschnitt und Sucherbild wie bei einem "großen" Kamera-Display in der Regel zu 100 Prozent überein.

Wir haben aktuelle Bridge- und Kompaktkameras mit Sucher getestet und nach ihrer Bildqualität bewertet (Testverfahren DC Tau).

Rang

Kameramodell

Bildqualität

Ausstattung

Suchertyp

1

Fujifilm Finepix S100FS

83

51

elektronisch

2

Casio Exilim Pro EX-F1

83

51

elektronisch

3

Kodak C653

78

34

optisch

4

Canon Powershot A650 IS

78

45

optisch

5

Canon Powershot A720 IS

77

44

optisch

6

Fujifilm Finepix S9600

77

51

elektronisch

7

Canon Digital Ixus 960 IS

76

47

optisch

8

Canon Powershot G9

76

54

optisch

9

Canon Powershot G10

75

57

optisch

10

Panasonic DMC-FZ18

75

55

elektronisch

Die zehn besten Kameras mit Sucher

Platz 1: Fujifilm Finepix S100FS
Mit der S100FS hat Fujifilm zwar einen ziemlichen Brocken im Sortiment (stolze 911 Gramm). Die tolle Ausstattung der Bridge-Kamera, die super Bildqualität und das wertige Gehäuse sollten jedoch auch ernsthafte Fotografen überzeugen. Das FS im Namen steht für Film Simulation. Denn die Kamera bietet Einstellungen, die an die hauseigenen Film-Typen Velvia und Provia erinnern sollen. Außerdem lässt sich das Zoom manuell über den Objektivring bedienen.

Platz 2: Casio Exilim Pro EX-F1
Mit der EX-F1 gelang Casio ein absoluter Volltreffer. Wer eine Kamera mit vielen tollen Extras sucht – hervorzuheben sind natürlich die diversen Serienbild- und Videofunktionen –, der liegt hier goldrichtig. Denn auch die Bildqualität überzeugte uns. Allerdings dürfen Sie für so viel technische Raffinesse auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

Platz 3: Kodak C653
Mit der C653 hat Kodak eine günstige Kamera für Einsteiger im Sortiment, die mit guter Bildqualität überzeugte. Manuelle Einstellmöglichkeiten gibt's kaum. Dafür lässt sich die Kamera einfach bedienen und überfordert so auch absolute Kameraneulinge nicht. Allerdings macht das Gehäuse einen leicht billigen Plastikeindruck.

Platz 4: Canon Powershot A650 IS
Canons 12,1-Megapixel-Modell überzeugte uns bei der Bildqualität und Ausstattung. Allerdings hat diese Leistung auch ihren Preis – und der ist nicht zu knapp bemessen. Die Kamera kommt dafür mit optischem 6fach-Zoom und einer Brennweite von 35 bis 210 Millimetern. Das Display hat mit 2,5 Zoll die übliche Größe.

Platz 5: Canon Powershot A720 IS
Das Modell schlug sich bis auf das zum Teil heftige Bildrauschen sehr gut in unseren Tests. Hinzu kommen eine einfache Bedienung und die ordentliche Ausstattung. Denn das 8-Megapixel-Gerät bietet ein 6fach optisches Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 35 bis 210 Millimetern sowie eine automatische Gesichtserkennung. Außerdem lassen sich optional erhältliche Tele- und Weitwinkelkonverter nutzen.

Platz 6: Fujifilm Finepix S9600
Die Fuji Finepix S9600 kommt mit Weitwinkel-Objektiv und optischem 10,7fach-Zoom. Ein Bildstabilisator fehlt ihr zwar, dafür setzt der Hersteller auf erhöhte Lichtempfindlichkeit. In Sachen Bildqualität schnitt die Kamera bis auf das zum Teil hohe Bildrauschen recht gut ab. Sie arbeitete zudem schnell und war nicht zu letzt durch das manuelle Zoom super zu bedienen.

Platz 7: Canon Digital Ixus 960 IS
Bis auf die etwas ungleichmäßig hohe Auflösung schnitt die Canon-Kamera in unseren Bildqualitätstests sehr gut ab. Sie bietet ferner einige Ausstattungsschmankerl wie einen optischen Bildstabilisator und den Long-Play-Videomodus. Zusätzlich zum Digitalzoom hat die Kamera den Safety Zoom, der bei niedrigerer Auflösung die ungenutzten Pixel des CCDs zur Vergrößerung. Das Gehäuse besteht aus Titanium.

Platz 8: Canon Powershot G9
Bis auf das doch recht starke Bildrauschen hinterließ die Powershot G9 einen ausgezeichneten Eindruck. Hinzu kommt eine sehr intuitive Bedienung und eine tolle Ausstattung inklusive optischem Bildstabilisator. Darüber hinaus nimmt das 12-Megapixel-Modell Videos mit 1024 x 768 Pixeln auf und ist mit einem 3-Zoll-Display, einer Gesichtserkennungsmodus und 25 Motivprogrammen bestückt.

Platz 9: Canon Powershot G10
Canons 14,6-Megapixel-Bolide hält nicht ganz, was die technischen Daten versprechen. Zwar lieferte die Kamera im Test Spitzenwerte hinsichtlich Auflösung und Dynamikumfang. In Sachen Bildrauschen sind die Nachteile eines zu kleinen Sensors jedoch deutlich zu spüren - bereits bei ISO 100 fanden wir vereinzelt Bildfehler. Nichts desto trotz können wir das Canon-Modell aufgrund seiner tollen Ausstattung, des durchdachten Bedienkonzepts und des schnellen Arbeitstempos empfehlen.

Platz 10: Panasonic DMC-FZ18
Panasonics Bridge-Kamera mit Weitwinkel-Objektiv punktete mit toller Bildqualität, einfacher Handhabung und üppiger Ausstattung. Hinzu kommt, dass die FZ18 superschnell arbeitet. Allerdings hat so viel Leistung auch seinen stolzen Preis.

Kauftipps der Redaktion PC-Welt: Kameras mit Sucher

Die günstigste Kamera: Kodak C653
Mit einem Straßenpreis von etwa 130 Euro ist das Kodak-Modell ungeschlagen die günstigste Kamera mit Sucher in unserem Testfeld.

Das geringsten Bildrauschen: Casio Exilim Pro EX-F1
Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Auflösung nicht alles ist – Casios Highspeed-Kamera liefert zwar nur 6 Megapixel, aber dafür auch kaum Bildrauschen.

Der größten Zoomfaktor: Panasonic DMC-FZ18
Nicht nur bietet die Panasonic-Kamera ein 18fach-Zoomobjektiv. Das Objektiv deckt auch einen Brennweitenbereich von 28 bis 504 Millimetern ab – perfekt für Weitwinkelaufnahmen!

Die leichteste Kamera: Canon Digital Ixus 80 IS
Ein optischer oder elektronischer Sucher ist meist schweren Bridge-Kameras vorbehalten. Aber nicht immer – die Digital Ixus 80 IS von Canon wiegt gerade mal 144 Gramm.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017