Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Fotografie

...

Bild 1 von 7
Profi-Lichtwürfel (Foto: Hama)

Vorbereitung ist alles

  1. Das Studio an sich besteht aus zwei lichtdurchlässigen Wänden, die das Licht weich machen, sowie zwei Lichtquellen, um alles schattenfrei auszuleuchten.
  2. Die Oberseite ist entweder auch mit lichtdurchlässigem Material abgedeckt oder bleibt offen. So kommt das Licht von allen Seiten, und zwar von einer Seite Tageslicht, von oben und der anderen Seite jeweils ein schwächeres Lampenlicht. So belichten Sie optimal, denn es gibt keinen dunklen Schatten. Und der Gegenstand erscheint plastisch, ohne künstlich zu wirken.
  3. Die lichtdurchlässigen Wände können Sie aus fast jedem lichtdurchlässigen, weißen Material basteln: Rauchglas, Butterbrotpapier, Plastikstücke.

1 2 3 4 5 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017