Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera >

Im Mini-Studio sind Makroaufnahmen schnell gemacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Mini-Studio sind Makroaufnahmen schnell gemacht

06.02.2012, 12:24 Uhr | se (CF)

Die Makro-Aufnahme gilt als Königsdisziplin der digitalen Fotografie. Ein Mini-Studio, dass Sie relativ schnell und kostengünstig aufbauen können, schafft die nötigen Rahmenbedingungen für gelungene Fotos von besonders kleinen Objekten.

Makro-Aufnahmen setzen kleine Dinge groß in Szene

Viele Kameras bieten einen Makro-Modus. Professionelle Spiegelreflexgeräte können zudem mit speziellen Makroobjektiven ausgestattet werden. All‘ diese Maßnahmen sind notwendig, um besonders kleine Objekte vernünftig in Szene setzen zu können. Das kann beispielsweise eine Uhr sein, die Sie für eine Online-Auktion fotografieren, oder aber eine seltene Münze. Wer einen solchen Gegenstand einfach durch einen geringen Abstand zum Objektiv einzufangen glaubt, wird in der Regel mit viel Unschärfe und verwackelten Aufnahmen eines Besseren belehrt. Hier kann ein Mini-Studio Abhilfe schaffen.

Die Idee dahinter ist simpel: Sie schaffen eine kostengünstige, platzsparende Aufnahmeumgebung, in der Sie schnell verschiedene Makro-Aufnahmen durchführen können. Gelegenheitsfotografen begnügen sich bereits mit einem Hintergrund, der aus einem weißen Blatt DINA4-Papier besteht. Ein solches können Sie beispielsweise auf einen Karton aufkleben und an eine Wand anlehnen. Sollen die Aufnahmen professioneller erscheinen, ist allerdings mehr Input vonnöten.

Mini-Studio selber bauen oder kaufen

Fertige Ministudios, die in einem Koffer verstaut werden können, sind in Foto-Fachgeschäften zu erwerben. Die Bestandteile sind jedoch sehr simpel und können auch in Eigenregie hergestellt werden: Sie benötigen einen einfarbigen, durchgehenden Hintergrund. Dieser muss sowohl den Untergrund, auf dem das Objekt steht/liegt, als auch den eigentlichen Hintergrund bedecken. Zwei kleine Lampen sorgen von der Seite für die richtige Ausleuchtung: Das Licht sollte genauso wie in der Standard-Format-Fotografie nicht zu kühl, aber auch nicht zu hell erscheinen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017