Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera >

Motiv-Automatikprogramme - Grundlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Motiv-Automatikprogramme: Grundlagen

06.02.2012, 12:24 Uhr | is (CF)

Gerade für Einsteiger sind Motiv-Automatikprogramme eine willkommene Errungenschaft der Digitalfotografie: Solche werksseitig vordefinierten Ausgabeparameter ermöglichen ein schnelles Anpassen der Kameraeinstellungen für bestimmte Aufnahmesituationen, so beispielsweise für Portrait-, Nacht- oder Strandaufnahmen.

Motiv-Automatikprogramme sind fast bei jeder Kamera an Bord

Genauer gesagt handelt es sich bei Motiv-Automatikprogrammen um so genannte „Presets“, im Rahmen derer der Hersteller die wichtigsten Ausgabeparameter seines Geräts für bestimmte Aufnahmesituationen anpasst. Möchten Sie beispielsweise Urlaubsaufnahmen in der prallen Mittagssonne schießen, wählen Sie das Motivprogramm „Strand“ aus. Die Kamera „erkennt“ im Zuge dessen, dass Sie mit viel Gegenlicht seitens der Sonne zu kämpfen haben muss und aktiviert beispielsweise das Blitzlicht zur Abschwächung dieses Negativeffekts.

Für gewöhnliche werden solche Motiv-Automatikprogramme bei so ziemlich jedem Ultrakompaktkameramodell angeboten. Das Angebot variiert meistens zwischen 10 und 30 unterschiedlichen Programmen, wobei es viele Überschneidungen gibt. Manuelle Feinjustierungen können meistens nicht vorgenommen werden, so dass Sie sich voll und ganz auf die Automatik verlassen müssen. Professionelle Spiegelreflexkameras dagegen bauen dagegen seltener auf solche Helfer, da die Ausgabeparameter manuell eingestellt werden können.

Autofokus übernimmt Motivprogramm-Auswahl

Standardmäßig müssen Sie die Motiv-Automatikprogramme je nach Bedarf manuell aktivieren. Viele moderne Digitalkameras bieten mittlerweile auch eine automatische Auswahl an, die „iAuto“ oder ähnlich genannt wird. Hierbei fokussieren Sie Ihre Kamera auf die Szenerie und drücken den Auslöser zur Hälfte durch. Die Kamera analysiert in diesem Moment alle relevanten Werte und wählt das passende Motivprogramm in Eigenregie aus. Ein solcher Modus ist besonders bei Spontanaufnahmen sehr praktisch, wenn für das „Herumfummeln“ in den Menüs keine Zeit bleibt. Je nach Modell können Sie auch Zusatzhelfer wie eine automatische Gesichtserkennung aktivieren.  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen & 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017