Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera >

Wintermotive fotografieren - Tipps und Tricks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wintermotive fotografieren: Tipps und Tricks

06.02.2012, 12:24 Uhr | je (CF)

Das Fotografieren von Wintermotiven ist viel schwieriger, als so mancher zunächst vermuten mag. Mit den nachfolgenden Tipps halten Sie die schönsten Momente der kalten Jahreszeit gebührend und hochqualitativ fest. Idealerweise verwenden Sie dazu eine Ultrakompaktkamera für Fortgeschrittene, eine Systemkamera oder eine professionelle Spiegelreflexkamera.

Augen auf bei der automatischen Belichtungsmessung

Gerade günstigere Digitalkameras regeln die Belichtung ausschließlich automatisch. Manuelle Anpassungen sind erst bei hochwertigeren Geräten zugelassen. Problematisch wird das bei einer schneebedeckten Landschaft, die die Belichtungsmessung einer einfachen Digitalkamera durch ihre Helligkeit schnell überfordern kann. Im Zuge dessen erscheint der Schnee bei der späteren Wiedergabe auf einem großen Bildschirm eher gräulich, was die Wirkung der Wintermotive nachhaltig schmälern kann.

Tipp: Schauen Sie nach, ob Ihre Digitalkamera ein Motivprogramm für Wintermotive anbietet. Damit können Sie in der Regel mit guten, speziell angepassten Belichtungseinstellungen sofort losfotografieren. Sollte kein Motivprogramm für Wintermotive vorhanden sein, können Sie auch „Strand“ (ähnliche Schwierigkeiten durch den Sand) wählen. Sollte Ihre Kamera eine manuelle Belichtungseinstellung zulassen, haben Sie ein großes Spektrum an Möglichkeiten: Möchten Sie das Bild und somit auch den Schnee bewusst aufhellen, wählen Sie eine Blendenstufe im höheren Plusbereich.

Abrupte Kalt-/Warmwechsel beim Fotografieren vermeiden

Die Kamera-Ausrüstung braucht eine gewisse Zeit, bis sie sich an die Kälte gewöhnt hat. Bei Abrupten Wechsel zwischen geschlossenen Räumen und der freien Natur kann nicht zuletzt Kondenswasser entstehen, was der Aufnahme nicht zuträglich sein wird. Daher beachten Sie den wichtigen Tipp: Geben Sie der Kamera etwa 15 bis 20 Minuten, bevor Sie die erste Aufnahme aufzeichnen. Die finale Aufnahme können Sie im Anschluss auch am PC zumindest stellenweise aufwerten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017