Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera >

Fotos online retuschieren: Tipps

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fotos online retuschieren: Tipps

14.07.2011, 17:39 Uhr | ps (CF)

Für die Fotobearbeitung sind längst keine teuren PC-Programme mehr notwendig. Die nachfolgenden Tipps erklären, wie Sie Fotos online retuschieren können. Dazu gehören Arbeiten wie die berüchtigte "Rote-Auge-Korrektur" oder das Hinzufügen von kreativen Effekten. Das Ganze funktioniert dabei von jedem internetfähigen Computer ohne Software-Installation

Fotos online retuschieren leicht gemacht

Noch vor wenigen Jahren benötigten Sie für die Foto-Nachbearbeitung kostspielige Programme wie „Photoshop“. Irgendwann folgten Open-Source-Werkzeuge wie „GIMP“, die zwar in der Nutzung kostenfrei, dafür aber etwas kompliziert zu bedienen sind. Gerade wenn Sie lediglich eine grundlegende Nachbearbeitung durchführen möchten, wie beispielsweise rote Augen oder Hautunreinheiten entfernen, sind solche schwergewichtigen Werkzeuge gar nicht mehr notwendig: Mit jedem gewöhnlichen Browser können Sie Ihre Fotos online retuschieren – völlig kostenlos und ohne Vorkenntnisse. (Gratis-Software zum Einstieg: Gute Bildbearbeitung kostenlos)

Tipp: PicTreat ist besonders empfehlenswert

Die Auswahl entsprechender Webdienste wächst Jahr für Jahr deutlich an. Fast alle sind kostenlos, verlangen jedoch meistens eine Registrierung. Der Dienst „PicTreat“ ist dabei eine erfreuliche Ausnahme: Sie müssen keine privaten Daten angeben und können sogleich mit der Online-Retusche loslegen. Rufen Sie die URL www.pictreat.com im Browser-Fenster auf und klicken Sie auf das grüne Feld mit der Beschriftung „Click here“. Klicken Sie im nächsten Schritt auf „Durchsuchen“ und wählen Sie das zu bearbeitende Foto aus. Dieses wird im nächsten Schritt hochgeladen und im Browser-Fenster angezeigt. Tipp: Wählen Sie möglichst hochauflösende Bilder, denn hier lassen sich auch Feinheiten über die Zoomfunktion sehr genau abstimmen.

Mit einem Klick auf „Red eyes reduction“ können Sie nun in einem Augenblick den unliebsamen Rote-Augen-Effekt entfernen. Die anderen Funktionen sind zumeist selbsterklärend – wagen Sie doch einfach mal einen Testlauf.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Sichern Sie sich 20,- € Rabatt ab 60,- € Einkaufswert
nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Digitalkamera

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017