Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Reportagen >

Britische Soldatinnen an der Front

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bombenentschärfung und Lippgloss  

Britische Soldatinnen im Einsatz

20.09.2013, 13:46 Uhr

Britische Soldatinnen an der Front. Die Soldatinnen Helen Stead, Katrina McGowan und Ali Vaghan finden in einem abgeschirmten Eck im Fliegerstützpunkt in irakischen Basra Zeit für ein Sonnenbad. (Quelle: Lalage Snow)

Die Soldatinnen Helen Stead, Katrina McGowan und Ali Vaghan finden in einem abgeschirmten Eck im Fliegerstützpunkt in irakischen Basra Zeit für ein Sonnenbad. (Quelle: Lalage Snow)

Die Fotografin Lalage Snow beschäftigt sich in der Serie "No Man’s Land" mit dem Alltag britischer Soldatinnen in Afghanistan und im Irak. Die Bilder erzählen von Kameradschaft, Nachdenklichkeit und Stärke, lassen aber auch klischeehafte Situationen nicht aus - Stereotypen, die die Frauen auch selbst bedienen.

Drei Soldatinnen stecken die Köpfe zusammen und studieren ein Modemagazin. Nach einem langen Tag im irakischen Basra ist es für Helen, Katrina und Ali pure Entspannung, Gesichtsmasken aufzutragen und zu der Musik der Spice Girls durch das beengte Quartier zu tanzen.

Im Jahr 2008 kam Sarah Bryant bei einer Bombenexplosion ums Leben - als erste getötete britische Soldatin in Afghanistan. Ihre Mutter versicherte, dass Sarah sich nie vor dem gefährlichen Job gedrückt habe, nur weil sie eine Frau gewesen sei.

Die 20-jährige Helen Sted, Mechanikerin in Basra, erinnert sich an die ersten Wochen im Irak: "Die Jungs haben sich ständig über uns lustig gemacht, weil sie erwartet haben, dass wir es nicht schaffen. Den ganzen Tag wurde mir Hilfe angeboten - sie wollten sehen, wann ich endlich eingeschnappt reagiere. Blieb man cool, wurde es ihnen nach einiger Zeit zu langweilig und die Sticheleien hörten auf".

Immer Stärke zeigen

Die drei in der Fotoreportage geschilderten Geschichten sind exemplarische Beispiele für die noch immer problematische Situation von Frauen beim Militär. Der Spagat zwischen weiblichem Auftreten, was als Schwäche angesehen wird, und männlicher Härte, was auf eine homosexuelle Orientierung hindeuten könnte, scheint schwierig. Viele Frauen versuchen zu beweisen, wie hart sie im Nehmen sind, um nur nicht in Verdacht zu geraten, eine "Tussi" zu sein. "Soldatinnen haben einen Status als Zwischenwesen, sie sind weder 'richtige' Frauen noch 'richtige' Männer", heißt es in der Doktorarbeit von Ute Scheub, Politologin und Autorin.

Frauen in der britischen Armee

Von rund 200.000 Soldaten im Vereinigten Königreich sind 18.000 Frauen. Das entspricht einem Anteil von neun Prozent. Heute lassen die meisten Staaten auch Frauen in ihren Streitkräften zu. Eine Einschränkung macht die Mehrzahl dieser Länder jedoch für die Beteiligung an Kampfhandlungen. In Großbritannien ist der direkte Einsatz gegen Bodentruppen und in U-Booten ist nicht gestattet.

Weibliche Soldaten wurden unter anderem in Afghanistan stationiert, weil es Männern nicht erlaubt ist, afghanische Frauen anzusprechen oder zu berühren. Durchsuchungen von Afghaninnen nehmen ausschließlich die Soldatinnen vor. Außerdem gibt es spezielle "Female Engagement Teams": Die Soldatinnen knüpfen Kontakte zum weiblichen Teil der Einheimischen und erkundigen sich nach medizinischem Bedarf, alltäglichen Problemen oder Fortschritten in der Schule.

Die britische Fotografin und Filmemacherin Lalage Snow arbeitete freiberuflich für die Nachrichtenagentur Agence France Presse (AFP), ihre Bilder wurden unter anderem im Daily Telegraph, Wall Street Journal, BBC, Guardian, Sunday Times, Washington Post und der Elle veröffentlicht. Momentan lebt sie in Kabul, Afghanistan, und arbeitet an einem Buch über afghanische Soldatinnen.

Mehr zur Fotografin unter: http://lalagesnow.com/

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie > Reportagen

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017