Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Foto > Reportagen >

Bildband "Endstation" zeigt Autofriedhöfe in Europa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bildband "Endstation"  

Verborgene Autofriedhöfe - Auf der Suche nach schlafenden Schönheiten

11.02.2014, 16:46 Uhr

Bildband "Endstation" zeigt Autofriedhöfe in Europa. Thorsten Müller suchte für sein Buch nach den verborgenen Autofriedhöfen Europas. (Quelle: Thorsten Müller)

Thorsten Müller suchte für sein Buch nach den verborgenen Autofriedhöfen Europas. (Quelle: Thorsten Müller)

Der Fotograf Thorsten Müller lichtet keine Schrottplätze ab - darauf legt er Wert. "Friedhöfe für Automobile" nennt er die versteckten Orte in Wäldern, Wiesen und Gärten.

In seinem Bildband "Endstation" zeigt der Auto-Liebhaber Bilder von einst geliebtem Blech, das nun an verborgenen Orten still verrottet. Das Thema reizt den Autor aus mehreren Gründen: Zum einen die spannende Jagt nach verborgenen Autofriedhöfen in abgelegenen Gebieten. Zum anderen die ästhetische Komponente der Fotos - denn die Vergänglichkeit des prachtvoll geschwungenen Bleches ist für den Betrachter geradezu fesselnd.

Damit die "Totenruhe" gewahrt wird und die Fahrzeuge unbeschädigt bleiben, nennt der Fotograf die Orte, an denen sich die Automobile befinden meist nicht. Allzu oft werden trotzdem Embleme entfernt und Scheiben eingeschlagen. Die Plätze, die Thorsten Müller gefunden hat, liegen in ganz Europa. Neben den großen Friedhöfen, die in Schweden liegen, fotografierte er auch auf Kreta und in Deutschland.

Komprimierte Automobilgeschichte

Die morbiden Karossen zeigen nicht nur die Vergänglichkeit der Dinge, sondern auch den Wandel der Werte. Einst waren die Besitzer stolz auf ihre Fahrzeuge, die sie sich mühsam erspart hatten. Die Automobile wurden anfangs gehegt und gepflegt und landeten schließlich irgendwann auf verschlungenen Pfaden an den Orten, an denen sie heute zu Staub zerfallen. Auch Modelle von längst untergegangene Marken, wie Borgward oder DKW, befinden sich unter den Dauerparkern, die langsam von der Natur überwuchert werden.

Faszination Autofriedhof

Die Bilder von den vergessenen Autowracks wirken anrührend und melancholisch, aber auch geheimnisvoll und unheimlich. Das Buch "Endstation. Die skurrilsten Autofriedhöfe Europas" ist im Verlag Delius, Klasing Co. KG erschienen und kostet 24,90€.

Das Buch beinhaltet 150 Farbfotografien auf 144 Seiten. Weitere Fotografien von Thorsten Müller finden Sie auch auf der Homepage von Thorsten Müller.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017