Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik > Fotografie >

Rundblick

...

Vom Muli zum Zorse: Tierkreuzungen

Bild 1 von 9
Ho New / Reuters (Quelle: Reuters)
(Quelle: Reuters)

Vorsicht, frisch gestrichen. Dieses Zorse heißt Eclyse und sieht aus, als hätte man ein Zebra stellenweise weiß getüncht. Eclyses Mama, ein Zebra, machte einst einen kurzen Ausflug zu einer italienischen Ranch, wo sie sich allem Anschein nach in ein Pferd verguckte. Bald darauf erblickte Eclyse das Licht der Welt.

Bereits in der Antike experimentierten Wissenschaftler mit der Kreuzung verschiedener Tierarten. Sie hofften, der Nachwuchs erbe die positiven Eigenschaften beider Elterntiere. Nicht immer spielte die Natur mit. Nicht alle Hybriden wurden schneller, stärker oder größer. Doch sie wurden sehenswert und erhielten amüsante Namen. Augenblicke zeigt in dieser Fotoshow, was sich hinter Zorse, Schiege, Liger, Zesel, Cama und Wolphin verbirgt.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017