Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Newsblog zur WWDC 2017: Augmented Reality eröffnet neue Dimension

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Apple WWDC 2017  

Die neuen Apple-Highlights im Newsblog

05.06.2017, 22:08 Uhr | rk, t-online.de

Newsblog zur WWDC 2017: Augmented Reality eröffnet neue Dimension. Das neue iPad Pro mit 10.5 Zoll Display (Quelle: Apple)

Das neue iPad Pro mit 10.5 Zoll Display (Quelle: Apple)

Die WWDC 2017 von Apple, in San José, war ein Feuerwerk . Alle Infos zu iOS 11, neuen iMacs, iPads und Apples Lautsprecher HomePod finden Sie im Newsblog.

Die Veranstaltung ist vorbei, hiermit endet unser Liveticker von T-Online.de zur WWDC 2017, wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und hoffen, es hat Ihnen gefallen.

+++21:23 Uhr: Zusammenfassung durch Tim Cook+++

WatchOS, macOS, neue Macs und MacBooks, iPads - Apple hat einen Sprint hingelegt und brauchte dennoch Zeit, um beim Betriebssystem iOS 11 anzukommen. Siri wird klüger, überall ist maschinelles Lernen anzutreffen und Augmented Reality wird den iOS-Geräten eine neue Dimension eröffnen.

Und One More Thing:

Michelle Obama wird morgen eine Ansprache halten.

+++21:06 Uhr: Tim Cook und Phil Schiller mit One More Thing: HomePod"+++

Apples HomePod ist die Antwort auf Amazon Echo und Google Home (Quelle: Apple)Apples HomePod ist die Antwort auf Amazon Echo und Google Home (Quelle: Apple)

"Wir erfinden die Musik zuhause neu", erklärt Apple. Sonos sei nicht smart, Amazons Echo ist es, klinge aber nicht so gut. "Hier ist unser Durchbruch, er rockt das Haus, erkennt seine Umgebung, passt den Sound an und muss sich mit Musik auskennen. Apple gewährt nur eine Vorschau, "HomePod" kommt erst später in diesem Jahr.

Apples HomePod (Quelle: Apple)HomePod integriert eine deutlich klügere Siri (Quelle: Apple)

Sieben Lautsprecher für Höhen im Fundament, ein großer Subwoofer in der Mitte und ein Apple A8-Chip für Siri. Sound und Musik können gerichtet abgegeben werden. Über sieben Mikrofone werden die Umgebung und Befehle für Siri aufgenommen. "Privatshäre ist uns wichtig, vor dem Codewort sendet HomePod nichts zu Apple". 

Natürlich ist HomePod kompatibel mit dem Apple HomeKit und steuert so Thermostate, Licht, Fenster- und Türalarme.

Apple benennt auch den Preis: 349 US-Dollar für die weiße oder spacegraue Farbvariante. Ab Dezember ist sie im englischen Sprachraum zu erwerben. Wir müssen uns vermutlich noch bis nächstes Jahr gedulden.

+++20:54 Uhr: Es gibt noch mehr zu iOS 11 und iPads+++

"Es ist unvorstellbar produktiv", stellt Apple noch ein paar Abkürzungen für iOS 11 vor. Ab heute ist die Beta für Entwickler verfügbar. Die wohl größte Neuerung ist "Files" als Dateimanager. "Files" integriert nicht nur lokalen und iCloud-Speicher, sondern hat auch Zugang zu vielen Cloud-Anbietern. In der Demo sieht "Files" aus wie Windows mit ziehbaren Fenstern, Symbolen und Text.

Files als neuer Dateimanager macht iOS 11 zum Windows (Quelle: Apple)Files als neuer Dateimanager macht iOS 11 zum Windows (Quelle: Apple)

Auch die Möglichkeiten des Apple Pencil wurden erweitert. Screenhots werden automatisch als Markup-Thumbnail angeboten und können mit dem Stift bearbeitet und verschickt werden. Apple macht Handschrift "suchbar", auch für den brandneuen Dokumentenscanner. Noch nie sah Digitalisierung so einfach aus.

Neue Handschrifterkennung mit dem Apple Pencil und Dokumentenscanner (Quelle: Apple)Neue Handschrifterkennung mit dem Apple Pencil und Dokumentenscanner (Quelle: Apple)

+++20:41 Uhr: iPad-Zeit mit einem 10,5-Zoll iPad Pro+++

"iPad Pro hat die Tablet-Welt neu definiert". Das 9,7-Zoll-Modell ist derzeit das populärste, aber Apple hat die Bildschirmränder geschrumpft und mehr Display untergebracht. Für eine digitale Tastatur in voller Größe zum Beispiel.

Das neue iPad Pro mit 10.5 Zoll Display (Quelle: Apple)Das neue iPad Pro mit 10.5 Zoll Display (Quelle: Apple)

"Das ist eine Arbeitsmaschine", beschreibt Apple die Geschwindigkeitssteigerung des neuen iPad Pro 10.5. Das Display hat mit 120 Hertz eine verdoppelte Wiederholrate und fühle sich so enorm flüssig an. Apple Verspricht zehn Stunden Akkulaufzeit und die Kamera des iPhone 7. Die Einstiegsvariante für 649 US-Dollar bringt schon 64 Gigabyte mit, sie sind ab heute vorbestellbar und werden im nächsten Monat ausgeliefert.

Neues Format für das iPad Pro mit 10.5 Zoll (Quelle: Apple)Neues Format für das iPad Pro mit 10.5 Zoll (Quelle: Apple)

+++20:39 Uhr: Augmented Reality macht den Tisch zum Spielfeld+++

Mit dem AR-Kit führt Apple eine eindrucksvolle Implementierung virtueller Objekte vor. Pokemon Go mit deutlich mehr Muskelpower.

So einfach war Lego noch nie, das Batmobil im "Exploded Sheet" (Quelle: Apple)So einfach war Lego noch nie, das Batmobil im "Exploded Sheet" (Quelle: Apple)

Digitale Objekte in Echtzeit auf dem Tisch mit Augmented Reality (Quelle: Apple)Digitale Objekte in Echtzeit auf dem Tisch mit Augmented Reality (Quelle: Apple)

Ein komplettes Spiel in 3D virtuell auf dem Tisch ausgebreitet (Quelle: Apple)Ein komplettes Spiel in 3D virtuell auf dem Tisch ausgebreitet (Quelle: Apple)

+++20:31 Uhr: Machine Learning überall+++

Handschrifterkennung, Übersetzungen, Batterieverbrauch einsparen - Maschinelles Lernen ist überall in Apple Produkten verankert. Ein Converter erlaubt bestehenden Machine-Learning-Anwendungen die Übertragung auf Apple-Produkte. Das iPhone 7 ist damit sechsmal schneller als Googles Pixel.

+++20:22 Uhr: Phil Schiller gibt mit 70 Milliarden US-Dollar für Entwickler an+++

Pokemon Go war ein Riesen-Hit. "Danke für die Wahnsinns-Apps". 500 Millionen monatliche Nutzer erhalten einen komplett neuen App-Store. "Es wird schön", beschreibt Apple das neue Design. "Today", wird täglich neue Apps vorstellen, es ist nicht nur eine Liste, auch Hintergrundinformationen zu Apps sind zu finden. "Games" bekommt endlich einen eigenen Reiter. In-App-Einkäufe können schon im Store getätigt werden.

Im App Store werden Spiele und Apps täglich vorgestellt (Quelle: Apple)Im App Store werden Spiele und Apps täglich vorgestellt (Quelle: Apple)

+++20:19 Uhr: Home Kit beherrscht nun Multiroom mit Airplay 2+++

Lautsprecher-Hersteller und Apple TV breiten sich aus mit Airplay 2. Der Streaming-Dienst Apple Music bekommt ein neues Design und mit Airplay 2 und entsprechenden Lautsprecher wird die Musik in jedes Zimmer geschickt.

"Die größte Story ist jedoch der App-Store".

+++19:59 Uhr Tim Cook über iOS: "Die Leute lieben es"+++

Mit iOS seien die Leute immer auf dem neuesten Stand. Das beste mobile Betriebssystem erhalte mit der elften Iteration nun das nächste Level. Message synchronisiert nun mit der Cloud, unbequeme Nachrichten können zum Beispiel nun überall gelöscht werden.

iOS 11 wird vorgestellt (Quelle: Apple)iOS 11 wird vorgestellt (Quelle: Apple)

iOS bekommt ein neues Control-Center (Quelle: Apple)iOS bekommt ein neues Control-Center (Quelle: Apple)

Siri wird eine neue, natürlichere Stimme bekommen. Auch eine männliche Option ist nun dabei. Sie wird mehr verstehen, in diverse Sprachen übersetzen können und dank Machine Learning ein ganzes Stück klüger gemacht. Siri erkennt die Interessen der Nutzer und schlägt entsprechende Nachrichten oder Webseiten vor. Sie erlernt auch ein Vokabular und füllt damit die Auto-Korrektur in Nachrichten-Apps. Sie erkennt sogar anhand einer Textnachricht, dass man dem Chat-Partner noch Geld schuldet und bietet den Bezahlbutton mit der Summe an.

Es wird ein neues Control-Center geben. "Alle Features auf einer Seite". Mit 3D-Touch taucht man tiefer in die Menus ein. In der Navigations-App können Karten für das Gebäudeinnere bei Flughäfen und Einkaufsmeilen eingesehen werden. Es gibt einen "Bitte-nicht-stören-Modus" während der Fahrt, Siri zeigt auch die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Falls man doch eine Nachricht bekommt, verständigt Apple den Absender, dass sie nur in dringenden Fällen durchkommt.

+++19:53 Uhr: Neuer iMac Pro kommt Ende des Jahres+++

"Unser schönster und mächtigster iMac, im Grunde der stärkste Mac."  Mit 80 Prozent mehr Kühlung fasst der iMac Pro einen 8-, 10- oder sogar 18-Kern-Prozessor von Intel. Bei der Grafikkarte setzt Apple auf AMDs Vega-Architektur mit bis zu 16 Gigabyte Speicher. Bis zu 11 Teraflops soll die Grafik liefern. "Es wird ein Monster", mit bis zu 128 Gigabyte Arbeitsspeicher, 4 Terabyte an SSD-Speicher und mit vier Thunderbolt-3-Ports. Ab Dezember für 4.999 US-Dollar.

Apple kühlt einen starken 18-Kern-Prozessor im iMac Pro (Quelle: Apple)Apple kühlt einen starken 18-Kern-Prozessor im iMac Pro (Quelle: Apple)

Das Kühlsystem des iMac Pro (Quelle: Apple)Das Kühlsystem des iMac Pro (Quelle: Apple)

+++19:51 Uhr: Es gibt auch neue MacBooks+++

Neue Intel Prozessoren, schnellere SSDs und eine günstigere Variante für iMacs und Macbooks. Ab sofort verfügbar.

Apple MacBook LineUp  (Quelle: Apple)Apple MacBook LineUp (Quelle: Apple)

+++19:46 Uhr: John Knoll von Industrial Light & Magic+++

"Wir haben immer auf dem iMac gearbeitet", führt der Visual-Effects-Spezialist eine Demo vor. Star Wars in Virtual Reality mit der Unreal Engine.

Apple Virtual Reality Anwendung mit Metal 2 (Quelle: Apple)Apple Virtual Reality Anwendung mit Metal 2 (Quelle: Apple)

+++19:40 Uhr: Mehr zum iMac+++

"Der iMac wird noch besser", erklärt Apple. Wir haben zwar schon die besten 4K- und 5K-Displays aber sie werden heller.

Apple iMacs werden noch schneller, vor allem die Grafik (Quelle: Apple)Apple iMacs werden noch schneller, vor allem die Grafik (Quelle: Apple)

Mehr Speicher, schnellere Grafikkarten, neueste Intel-Prozessoren und Anschlussmöglichkeiten.

+++19:28 Uhr: Craig Frederigi übernimmt das Ruder wieder für macOS+++

"Lasst uns über den Mac sprechen, Herz und Seele von Apple." Die Leute liebten Siri, in "macOS High Sierra" wird sich viel um "Deep Technologies drehen. Doch es geht auch um Geschwindigkeit: "Safari ist der schnellste Browser der Welt". Und der Browser wird Autoplay blockieren, bei Seiten, deren Video und Ton unvorbereitet abgespielt wird.

Apple macOS WWDC Neuerungen (Quelle: Apple)Apple macOS WWDC Neuerungen (Quelle: Apple)

Safari bekommt auch einen Tracking-Schutz, der den Nutzer anonymisieren soll. Dafür wird die Gesichtserkennung verbessert, wieder mit neuronalen Netzen. Photos und Mail werden aktualisiert, markierte Personen werden für alle Apple-Geräte übernommen.

Apple führt mit macOS High Sierra ein schnelleres Dateisystem ein. Dateimanagement soll deutlich einfacher gestaltet werden.

Video: HEVC (H.265) soll integriert werden, die neuesten Macs werden den Codec für 4K-Videos hardware-beschleunigt verarbeiten können. Metal 2 wird als Grafikschnittstelle vorgestellt, 10-mal mehr Drawcall-Anfragen sollen erledigt werden können. Metal soll auch Machine-Learning beschleunigen und externe Grafikdocks über Thunderbolt 3 ermöglichen.

360° und Virtual Reality sollen unterstützt werden, nicht nur durch die Grafikkarte sondern auch im Final-Cut-Pro-Schnittprogramm.

+++19.14 Uhr: tvOS, watchOS, macOS und iOS+++

"Wir haben viel zu erzählen, tatsächlich viel. Ich erspare euch die Updates, Apple geht es super!" Amazon Prime Video kommt auf die Apple TVs.

Apple Watch

Ein neues Dock zeigt die zuletzt benutzten Apps und soll so einzelne Anwendungen besser erreichbar machen. Es kommt ein neues Siri-Watchface. Künstliche Intelligenz soll feststellen, wann der Nutzer welche Informationen braucht. Es wird auch ein Kaleidoskop-Watchface geben, das ausgeflippte Muster zeigt. Neben Mickey Mouse kommen die Toy-Story-Charaktere von Pixar auf die Uhr. "Activity" und die "Workout-App" werden mächtiger. Apples Watch wird sich mit Fitness-Geräten austauschen können und die Datenlage verbessern.

Neuerungen für die Apple Watch werden vorgestellt. (Quelle: Apple )Neuerungen für die Apple Watch werden vorgestellt. (Quelle: Apple )

Auch die Music-App erhält eine Aktualisierung. Für das Workout startet die Uhr eine speziell gestaltete Playlist.

+++19:11 Uhr: Tim Cook betritt die Bühne+++

"Vor 15 Jahren waren wir schon einmal hier, seitdem hat sich viel verändert. Es wird die größte und beste Developer Conference", verspricht der Apple-CEO.

Apple zeigt einen 10-jährigen App-Programmierer mit 10 Apps im Store, auch eine 82-Jährige Japanerin habe kürzlich eine App veröffentlicht. "Es ist nie zu spät".  

+++19:08 Uhr: Als erstes zeigt Apple ein Video vom Serverraum+++

Nichts geht mehr, als der neue Mitarbeiter den Strom für die Apple Server zieht. Smartphone-Spiele werden unterbrochen, Chaos auf den Straßen und Unfälle sind die Folge. Explosionen, erste Politiker erklären eine globale Krise. Der App-Store wird wieder ins analoge Zeitalter geworfen, zwei Menschen tauschen ihr Gesicht aus.

Es ist eine Erfolgstory für Apples Apps. 

+++18:56 Uhr: Die Spannung steigt, gleich startet Apple die Show+++ 

+++Vorberichte+++

In diesem Jahr könnte Apples Entwicklerkonferenz WWDC durchaus spektakulärer ausfallen und mehr Überraschungen bereithalten als in den vergangenen Jahren. Zu den neuen Software-Features für die iPhones, Macs, Apple Watches und TVs ist bisher noch wenig bekannt. Für iOS soll es laut Bloomberg eine einfache Videobearbeitung geben und einen "Dark Mode", welcher der Darstellung auf dem erwarteten OLED-Display des iPhone 8 zu deutlicher Stromersparnis verhilft. Apple wird vermutlich zwei neue iPad-Pro-Modelle vorstellen, eines davon mit vergrößerter 10,5-Zoll-Diagonale, die jeweils mit besserer Handschrifterkennung versehen werden.

Für die MacBooks steht ein Upgrade der inneren Werte an, sparsamere Intel-Prozessoren und neue Grafikchips sorgen hier vermutlich wieder für das jährliche Leistungsplus. Apple TVs Software tvOS soll in der Version 11 mehrere Nutzer unterstützen und auch Bild-in-Bild-Modi beherrschen.

Hauptaugenmerk Siri

Apples künstliche Intelligenz Siri hinkt hinter Amazons Alexa und Googles Assistant hinterher. Um nicht sitzenzubleiben, braucht es einen deutlichen Schritt nach vorn. Siri soll nicht nur in einer schlaueren Version daherkommen, sondern gleich auch in einen Lautsprecher wandern, der das Smart Home mit Apples Home Kit steuert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017