Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Smartphones im Verkehr: harmlos oder gefährlich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Handy im Straßenverkehr  

Jeder zweite Fußgänger hält Ablenkung für harmlos

23.10.2017, 17:32 Uhr | dpa

Smartphones im Verkehr: harmlos oder gefährlich?. Symbolbild (Quelle: dpa/Franziska Gabbert)

Symbolbild (Quelle: Franziska Gabbert/dpa)

Die Gefahr durch Handynutzung wird von vielen Fußgängern unterschätzt. Dabei sind laut einer Umfrage viele Menschen dadurch schon einmal in eine gefährliche Situation gekommen.

53 Prozent der 18- bis 65-Jährigen halten Telefonieren und das Schreiben von Nachrichten als Fußgänger für nicht gefährlich. Fast ein Drittel (31 Prozent) hält es für kaum gefährlich. Allerdings sei mehr als ein Drittel aller Befragten im Straßenverkehr aufgrund der Handynutzung schon einmal in eine gefährliche Situation gekommen (36 Prozent). Davon hat etwa jeder dritte Fußgänger zu spät reagiert oder einen anderen Verkehrsteilnehmer übersehen (jeweils 34 Prozent). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Kantar TNS.

Fast zwei Drittel der befragten Fußgänger benutzen das Handy im Straßenverkehr (63 Prozent). Fast die Hälfte liest Textnachrichten (44 Prozent) und ein Drittel schreibt Nachrichten (34 Prozent).

Nicht verboten aber sehr gefährlich

Bei Radlern schätzen die Befragten die Situation weitaus kritischer ein. Die Hälfte hält die Handynutzung auf dem Fahrrad für "gefährlich" (50 Prozent) und knapp ein Drittel sogar für "besonders gefährlich" (29 Prozent). Allerdings gibt nur etwa jeder zehnte Radler an, das Handy auf dem Bike zu benutzen (11 Prozent). Davon telefonieren 77 Prozent ohne Freisprecheinrichtung.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) befragte Kantar TNS im August 2017 mehr als 2500 Personen in Deutschland online.

Beim Gehen auf das Handy zu schauen, ist zwar nicht verboten, teilt der Tüv Thüringen mit, kann aber extrem gefährlich werden. Denn man erhöhe die Gefahr, hinzufallen oder eine Verkehrssituation nicht richtig oder zu spät einzuschätzen. Wer außerdem noch Kopfhörer trägt, erhöht das Risiko weiter.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017