Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

iKit: Billig-Notebook für die Hosentasche

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Billig-Laptop für die Hosentasche

21.10.2008, 17:30 Uhr | Spiegel Online

Mit 2,8 Zoll großem Display ein echtes Mini-Notebook. (Foto: COMsciences Inc.)Mit 2,8 Zoll-Display ein echtes Mini-Notebook. (Foto: COMsciences Inc.) Am kleinsten, leichtesten, billigsten: Seit gut einem Jahr stehen Netbooks hoch in der Gunst der Kunden - doch dass man diese Superlative noch viel weiter treiben kann, beweist das iKit. Es ist kompakt wie ein Kartenspiel und kostet so viel wie zwei Tankfüllungen.

Foto-Show
So klein ist das iKit Notebook

Mehr zu Netbooks - Mini-Notebooks für unterwegs
Foto-Show Asus Eee PC 901 - der Netbook-Star
Testbericht Asus EeePC 1000 - der beste EeePC
Testbericht Fünf Netbooks im Vergleich
Kaufberatung Worauf Sie bei Netbooks achten sollten

Notebook-Kauf Die 10 wichtigsten Tipps für den Notebook-Kauf
Notebook-Test Die besten Laptops

Wer vom geringen Gewicht der Netbooks begeistert ist, wird das iKit lieben. Nur 113 Gramm bringt der Winz-PC auf die Waage, weniger als manches Handy. Man könnte auch sagen: Das iKit ist eine Art Mobiltelefon ohne Telefonfunktion. Ein vergleichweise großer Aufklappbildschirm mit QVGA-Auflösung (320 x 240 Pixel) und eine vollständige Tastatur sind aber eingebaut. Um die zu bedienen, braucht man freilich filigrane Finger.

Tastatur für Mini-Finger

Denn die gleichen Tasten, die sonst auf einer breiten PC-Tastatur untergebracht sind, müssen sich hier auf eine Breite von nur 9,5 Zentimetern zusammenquetschen. Der angepeilten Kundschaft soll das kein Hindernis sein, hofft das US-Unternehmen Imovio. Vor allem Jugendliche sieht man als Käufer des Kleinstgerätes - und Erwachsene weiblichen Geschlechts. Käufer mit schlanken Fingern eben.

Immer und überall kommunizieren

Die sollen mit dem iKit vor allem digital Kontakt mit ihren Freunden halten. Sie sollen ihre Profile in sozialen Netzwerken pflegen, Chatten und E-Mails verschicken. Dafür, dass das auf dem Kommunikationszwerg mit seinem 312-Megahertz-Prozessor und mageren 64 MB Arbeitsspeicher klappt, soll ein Linux-Betriebssystem sorgen. Speicherplatz lässt sich hinzukaufen - das Gerät schluckt Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von acht Gigabyte. Ein Kopfhörer lässt sich nur über einen USB-Adapter anschließen.

Special

Nächste Seite: iKit als billige Alternative zu Netbooks und iPhone

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Entdecken Sie jetzt die kuscheligen Pullover
Pullis & Sweatshirts bei TOM TAILOR shoppen
Shopping
Flauschige Winterboots sorgen für garantiert warme Füße
bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018