Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Zweikern-Prozessor im Test: AMD Athlon II X2 250

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Zweikern-Prozessor  

AMD Athlon II X2 250

16.06.2009, 09:45 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Zweikern-Prozessor im Test: AMD Athlon II X2 250. AMD Athlon II X2 250 im CPU-Test (Foto: pcwelt)

AMD Athlon II X2 250 im CPU-Test (Foto: pcwelt)

Die Athlon-CPU sorgte bei ihrer Premiere 1999 für Furore: Erstmals war eine x86-CPU von AMD besser und schneller als das Angebot des Marktführers Intel – damals der Pentium III. Zudem knackte der AMD Athlon 1000 als erste x86-CPU die Gigahertz-Grenze. In diesen Glanzzeiten konnte AMD für sein 1-GHz-Spitzenmodell Preise von bis zu 3200 Mark verlangen – pro Stück versteht sich.

Doch die Zeiten haben sich geändert. Zehn Jahre später muss AMD den Nachfolger Athlon II deutlich günstiger auf den Markt werfen: Das erste und derzeit einzige Athlon-II-Modell, die 3-GHz-CPU AMD Athlon II X2 250, ist bereits ab 75 Euro zu haben.

CPU-Ausstattung

Der AMD Athlon II X2 250 ist eine native Dual-Core-CPU – ganz im Gegensatz zum AMD Phenom II X2 550 Black Edition, bei dem zwei der vier CPU-Kerne defekt oder deaktiviert sind. Den Athlon II, Codename Regor, produziert AMD also mit einer eigenen Belichtungsmaske im 45-Nanometer-Verfahren. Der Grund dafür ist die kostengünstigere Produktion: Mit 117 Quadratmillimeter benötigt der Die des Athlon II knapp die Hälfte der Fläche eines Phenom II. Den Löwenanteil bei Schrumpfungsprozess trägt die dritte Cachestufe bei, die komplett entfällt. Dafür bohrt AMD den L2-Cache des AMD Athlon II X2 250 auf. Statt 512 KB pro Kern (wie beim Phenom II) darf der Athlon II auf doppelt soviel L2-Cache zugreifen.

Beim AMD Athlon II X2 250 ist der L1-Cache gleich geblieben, der 128 KB pro CPU-Kern beträgt. Das gilt auch für den Ausstattungsumfang, der alle Funktionen umfasst, die auch der Phenom II bietet: Mit an Bord sind neben den bewährten zusätzlichen Befehlssätzen 3DNow, MMX, SSE, SSE2 und SSE3 auch das moderne SSE4a. Zudem beherrscht der AMD Athlon II X2 250 die Virtualisierungs-Technik AMD-V und unterstützt 32- und 64-Bit-Betriebssysteme via AMD 64.

Ebenfalls bewährt hat sich die Stromspartechnik Cool'n'Quiet 2.0. Sie erlaubt die dynamische Spannungsregelung der CPU-Kerne und des integrierten Speichercontrollers. Zudem lässt sich mittels der Technik DICE (Dynamic Independent Core Engagement) die Taktfrequenz aller CPU-Kerne unabhängig voneinander dynamisch regulieren. So kann beispielsweise ein voll ausgelasteter Rechenkern mit maximalem Takt arbeiten, ein halb ausgelasteter Kern den Takt auf 50 Prozent reduzieren und die beiden unbeschäftigten CPU-Kerne begeben sich in den Ruhemodus.

CPU-Stromverbrauch

Laut AMD hat der Athlon II X2 250 eine maximale Verlustleistung von vergleichsweise niedrigen 65 Watt. Bei aktiviertem Stromsparmodus benötigte das Testsystem des X2 250 im Leerlauf 129 Watt. Damit bewegt sich AMDs Dual-Core-CPU auf dem sehr niedrigen Niveau des Konkurrenzumfeldes. So benötigte beispielsweise der hauseigene Rivale AMD Phenom II X2 550 Black Edition mit 135 Watt etwas mehr, während der Intel-Konkurrent Core 2 Duo E7200 ebenfalls nur 129 Watt verbrauchte. Das muss aber nichts heißen: Denselben Ruhewert haben wir auch für die aktuell schnellste CPU im Test gemessen, den Intel Core i7 975 Extreme Edition.

Aussagekräftiger ist vielmehr der Stromverbrauch bei voller Auslastung aller Rechenkerne mit dem Benchmark Cinebench 10. Hier benötigte das Testsystem mit dem AMD Athlon II X2 250 nur 163 Watt. Damit ist der X2 250 10 Prozent sparsamer als der AMD Phenom II X2 550 Black Edition (180 Watt) – dieser arbeitet allerdings mit 100 MHz mehr und muss auch noch zusätzlich 6 MB L3-Cache mit Strom versorgen. Gegenüber dem direkten Intel-Rivalen E7200 mit einem Systemverbrauch von 148 Watt saugte der Athlon II X2 jedoch 10 Prozent mehr aus dem Netzteil.

CPU-Energieeffizienz

Besonders effizient münzt der AMD Athlon II X2 250 Energie nicht in Rechenleistung um. Die Energieeffizienz der Dual-Core-CPU betrug magere 32,0 Punkten pro Watt – noch weniger holte nur der hauseigene Rivale AMD Phenom II X2 550 Black Edition mit 30,7 Punkten pro Watt heraus. Die Intel-CPU Core 2 Duo E7200 hingegen setzte mit 35,5 Punkten pro Watt die eingespeiste Energie knapp 11 Prozent effizienter in Rechenleistung um.

Multimedia-Leistung

Der AMD Athlon II X2 250 reiht sich in der Tempowertung bei den besten CPUs bis 200 Euro hinter dem direkten Konkurrenzumfeld auf Platz 11 ein und war deutlich langsamer als der Phenom II X2 550 Black Edition und der Intel Core 2 Duo E7200.

Das beliebte iTunes von Apple nutzen wir, um mit Hilfe des integrierten MP3-Codec eine Musik-CD (13 Lieder mit einer Gesamtlaufzeit von 52 Minuten) vom WAV- ins MP3-Format mit 192 KBit/s zu überführen. Da iTunes nur zwei CPU-Kerne nutzt, kann sich der AMD Athlon II X2 250 hier gut in Szene setzen. Für die Formatumwandlung brauchte AMDs Dual-Core flotte 62 Sekunden und war damit sogar nur eine Sekunde langsamer als der AMD Phenom II X4 940 Black Edition (61 Sekunden). Der hauseigne Rivale AMD Phenom II X2 550 Black Edition rechnete mit 60 Sekunden etwas schneller – ebenso wie der Intel-Konkurrent Core 2 Duo E7200 (59 Sekunden).

Zudem wandeln wir mit den integrierten De- und Encodern von iTunes den 1080i-Trailer von Ice Age 2 vom 264-Format ins MPEG-4-Format (124 KBit/s) um. Dabei senken wir die Auflösung auf mobile 640 x 352 Bildpunkte. Der AMD Athlon II X2 250 brauchte für diese Video-Transcodierung 122 Sekunden und konnte damit zumindest den Core 2 Duo E7200 (133 Sekunden) hinter sich lassen. Den hausinternen Vergleich der aktuellen AMD-Dual-Cores konnte hingegen der Phenom II X2 550 mit 119 Sekunden für sich entscheiden.

Spiele-Leistung

Wie schnell der AMD Athlon II X2 250 die Wegfindung der künstlichen Intelligenz berechnet und physikalische Effekte korrekt simuliert prüfen wir mit dem CPU-Test des Benchmarks 3DMark 06. Sowohl die Wegfindung als auch Teile der Physikberechnung lassen sich in mehrere Aufgaben unterteilen, so dass alle vorhandenen Rechenkerne beschäftigt sind. Der Athlon II X2 250 erreichte mit 2475 Punkten ein besseres Ergebnis als der Intel Core 2 Duo E7200 (2339 Punkte), musste sich allerdings wieder dem AMD Phenom II X2 550 Black Edition geschlagen geben.

Im Ego-Shooter Crysis tritt der Athlon II X2 250 im Praxis-Spieletest an. Crysis basiert auf der Spiele-Engine Cryengine 2, die in der Lage ist, Partikeleffekte, die künstliche Intelligenz von Spielfiguren sowie die Simulation von physikalisch korrektem Verhalten von 3D-Objekten in parallele Rechenprozesse aufzuteilen. Um den Einfluss der Grafikkarte auf die Bildwiederholfrequenz zu minimieren, erfolgt die Messung bei einer Auflösung von lediglich 800 x 600 Bildpunkten, deaktiviertem Anti-Aliasing und der niedrigsten Bildqualitätsoption "Low" mittels des integrierten Benchmarks.

Bei der minimalen Bildwiederholrate erzielte der Athlon II X2 250 mit 75 Bildern/s das zweitbeste Ergebnis aller aktuell getesteten AMD-CPUs. Den Intel Core 2 Duo E7200 schlug er deutlich (56 Bilder/s). Bei der mittleren Bildwiederholrate konnte AMDs Dual-Core noch recht gut mit den Quad- und Triple-Cores der Phenom-II-Baureihe mithalten. Nur den direkten Konkurrenten X2 550 musste die 3-GHz-CPU ziehen lassen – der Vorsprung betrug hier mit 118 Bildern/s schon über 12 Prozent. Ein ähnliches Bild ergab sich bei der maximalen Bildwiederholrate mit einem etwas größeren Abstand zu den Phenom-II-CPUs.

Crysis-Benchmark, 800 x 600 Pixel, Qualität niedrig
ProzessorMin. (Bilder/s)Mittel (Bilder/s)Max. (Bilder/s)

AMD Phenom II X2 550 Black Edition

82

118

145

AMD Phenom II X3 720 Black Edition

68

109

135

AMD Phenom II X4 940 Black Edition

68

108

137

Intel Core 2 Duo E7200

56

106

125

AMD Athlon II X2 250

75

105

124

AMD Phenom II X4 810

63

98

118

Fazit AMD Athlon II X2 250

Der AMD Athlon II X2 250 kann nicht an die Erfolgsgeschichte der Vorgängergeneration anknüpfen. Vielmehr stellt sich die Frage, warum Sie sich für eine Dual-Core-CPU auf Basis des Athlon II entscheiden sollten, wenn der spürbar schnellere Phenom II X2 550 Black Edition nur rund 10 Euro Aufpreis kostet.
Für attraktive 75 Euro bietet der Athlon II X2 250 zwar genug Rechenleistung für Büro- und Multimedia-Aufgaben. Die Spiele-Leistung reicht hingegen nicht an den hauseigenen Dual-Core-Konkurrenten Phenom II X2 heran. Fürs CPU-Upgrade einer AM2+-Hauptplatine können wir den Athlon II X2 250 auch nicht empfehlen – hier gibt es ebenfalls bessere Alternativen aus der Phenom-II-Baureihe. Negativ zu bewerten ist zudem die geringe Energieeffizienz des AMD Athlon II X2 250.

Alternativen

Reicht Ihnen eine Dual-Core-CPU, greifen Sie besser zum AMD Phenom II X2 550 Black Edition, der bereits für rund 85 Euro zu haben ist. Wenn Sie mit vielen leistungshungrigen Programmen gleichzeitig arbeiten, ist hingegen eine Quad-Core-CPU wie der AMD Phenom II X4 940 Black Edition die bessere Wahl.

Testergebnisse und technische Daten

AMD Athlon II X2 250 (CPU)
ALLGEMEINE DATEN

Gesamtnote

ausreichend (4,30)

Testkategorie

CPUs bis 200 Euro

Anzahl Testkandidaten

21 CPUs im Test

CPU-Hersteller

AMD

AMDs Internetadresse

www.amd.com/de-de

Preis (Straßenpreis, Stand 10.06.2009)

rund 75 Euro

AMDs technische Hotline

089/45053199

Garantie des Herstellers

36 Monate

AMD Athlon II X2 250 (CPU)
BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Rechenleistung (50%)

37

Ergonomie (25%)

53

Ausstattung (25%)

8

Gesamtergebnis

34 von 100

Preis-Leistung

günstig

AMD Athlon II X2 250 (CPU)
TECHNISCHE DATEN

CPU-Steckplatz

Sockel AM3

Anzahl der physikalischen Prozessorkerne

2

Anzahl der virtuellen Kerne

0

CPU-Arbeitstakt

3,00 GHz

Front Side Bus / Referenztakt

200 MHz

Hypertransport-/Quickpath-Link

2 GHz

L1-Cache / shared

128 KB / nein

L2-Cache / shared

1024 KB / nein

L3-Cache / shared

-

Befehlssatzerweiterungen

3DNow

ja

MMX

ja

SSE

ja

SSE 2

ja

SSE 3

ja

SSE 4

4a

64-Bit-kompatibel

ja

Hyper-Threading / Simultanes Multi-Threading

nein

Virtualisierungsfunktionen

ja

dynamische Spannungsversorgung

Rechenkerne & Speichercontroller

Buffer-Overflow-Schutz

ja

Trusted computing

aktivierbar

Heat-Spreader

ja

Leistungsaufnahme (Thermal Design Power)

65 Watt

AMD Athlon II X2 250 (CPU)
TESTERGEBNIS

Ergonomie

Stromverbrauch, Leerlauf ohne Energiesparmodus

138 Watt

Stromverbrauch, Leerlauf mit Energiesparmodus

129 Watt

Stromverbrauch, volle CPU-Last auf alle Kerne

163 Watt

Stromverbrauch, volle Grafik-Last

192 Watt

Rechenleistung pro Watt

32 Punkte/Watt

Multimedia-Leistung

Cinebench 10, Rendering, ein CPU-Kern

2687 Punkte

Cinebench 10, Rendering, alle CPU-Kerne

5211 Punkte

iTunes, Audio-Konvertierung (WAV -> MP3)

62 Sekunden

iTunes, Video-Konvertierung (1080i -> MPEG4)

122 Sekunden

3DSMax SPECapc, Rendering-Test Space

108 Sekunden

3DSMax SPECapc, Rendering-Test Underwater

185 Sekunden

PC-Mark Vantage, TV and Movies

1267 Punkte

Sysmark 2007, Video Creation

129 Punkte

Sysmark 2007, 3D-Modeling

140 Punkte

PC-Mark Vantage, Music

4216 Punkte

3D-Leistung

Crysis, 1024 x 768 Bildpunkte, mittlere Qualität (min./mittel/max. Bildrate)

22 / 51 / 71 Bilder/s

Crysis, 800 x 600 Bildpunkte, niedrige Qualität (min./mittel/max. Bildrate)

75 / 105 / 124 Bilder/s

3D-Mark 06, CPU-Test

2475 Punkte

PC-Mark Vantage, Gaming

4344 Punkte

Office-Leistung

Sysmark 2007, Office Productivity

99 Punkte

Sysmark 2007, E-Learning

137 Punkte

PC-Mark Vantage, Communications

3902 Punkte

PC-Mark Vantage, Productivity

3879 Punkte

Analyse-Leistung

Sungard ACR, Monte-Carlo-Simulation

907 Sekunden

Systemleistung

Sysmark, Gesamt

125 Punkte

PC-Mark Vantage, Gesamt

4522 Punkte

PC-Mark Vantage, Memories

3622 Punkte

PC-Mark Vantage, HDD

3743 Punkte

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017