Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Video-Schnittstellen - Wofür VGA, DVI und Co. stehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Video-Schnittstellen: Wofür VGA, DVI und Co. stehen

06.02.2012, 13:05 Uhr | po (CF)

In den vergangenen Jahren durchlebte die PC- und Notebook-Welt zahlreiche Video-Schnittstellen. So mancher Anschluss verschwand schnell in der Versenkung. Andere wiederum bestimmen das Bild im wahrsten Sinne des Wortes bis heute.

Alles begann mit VGA

Die VGA-Schnittstelle – das Kürzel steht für „Video Graphics Array“ – dürfte wohl zu den bekanntesten Video-Schnittstellen überhaupt zählen. Dieser Standard wurde für die Verbindung von PC-Monitoren mit der Grafikkarte des Computers entwickelt.

Er ist an einem rautenförmigen, 15-poligen Stecker zu erkennen. Was einst bei jedem Desktop-PC und Notebook zum Standardrepertoire gehört, wird heute nur noch bei niedrigpreisigen Rechnern verbaut. Ähnliches gilt auch für den S-Video-Standard („Separate Video“): Der Anschluss mit vier Pins, der stellenweise an den PS2-Anschluss von Mäusen und Tastaturen erinnert, liefert heutzutage eine vergleichsweise schlechte Bildqualität. Die analoge Anschlusstechnik von einst wurde mittlerweile vom digitalen Zeitalter in Form von HDMI eingeholt.

An HDMI führt kein Weg vorbei

HDMI („High Definition Multimedia Interface“) ist die Wachablösung für sämtliche analogen Video-Schnittstellen. Dabei ähnelt die Technik in Grundzügen dem bereits ausgemusterten DVI-Standard, der vor allem bei Computer-Monitoren zum Einsatz kam. HDMI wird heute bei Notebooks und Desktop-PCs, aber vor allem bei modernen Fernsehern, Spielkonsolen und Blu-Ray-Playern verwendet. Überall dort, wo das Kürzel „HD“ oder „Full HD“ prangt, ist der HDMI-Anschluss nicht weit.

Ein wesentlicher Unterschied gegenüber DVI liegt in der Tatsache, dass HDMI auch Tonsignale überträgt. Ein weiterer Wesenszug dieses Anschlusses ist die hohe Bandbreite, die besonders hochauflösende Bilder eröffnet – daher auch der Zusatz „High Definition“. Neben dem klassischen HDMI-Stecker gibt es mittlerweile auch miniHDMI-Stecker, die beispielsweise zum Anschluss von Smartphones verwendet werden können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017