Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

WLAN-Stick - wie Sie den Empfang verbessern können

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet  

WLAN-Stick - wie Sie den Empfang verbessern können

20.02.2014, 14:36 Uhr | jd (hp)

Mit einem WLAN-Stick ersetzen Sie eine Netzwerkkarte, sodass Sie auch mit dem PC drahtlos surfen können. Oft ist der Empfang der praktischen Geräte jedoch eingeschränkt. Das Streamen von Videos oder Herunterladen großer Dateien wird zur Geduldsprobe. Mit einfachen Tuning-Tipps können Sie die Datenrate aber effektiv verbessern.

Der Standort sorgt für einen besseren Empfang

WLAN-Stick und Router sollten sich möglichst dicht nebeneinander befinden, um eine schnelle Datenübertragung zu gewährleisten. Ist die Funkverbindung langsam, sollten Sie daher zunächst den Standort des WLAN-Routers überprüfen. Verschieben Sie den Router in Richtung PC. Ist dies nicht möglich, achten Sie darauf, dass der Empfang nicht behindert wird. Dicke Betonwände, Möbel mit Metallelementen, Lautsprecher oder schnurlose Telefone verlangsamen die Übertragung. Weist Ihr WLAN-Stick eine Antenne auf, sollten Sie versuchen, diese mehr in Richtung des Routers zu drehen.

Einstellungen des Routers ändern

Funksticks arbeiten mit verschiedenen Kanälen. Benutzen Ihre Nachbarn oder Familienmitglieder denselben Kanal wie Sie, verschlechtert sich der Empfang. Ändern Sie daher den Kanal im Router. Eine weitere Möglichkeit ist die Einrichtung eines Heimnetzwerkes. Ein solches Netzwerk ist dann sinnvoll, wenn sich eine andere Person näher am Router befindet als Sie.

Investition in schnellere Datenübertragung

Überprüfen Sie Ihren Router: Die Datenübertragung lässt sich mit einem aktuelleren Gerät oft verbessern. Fragen Sie Ihren Internetdienstleister nach einem neuen Modell. Nutzen Sie außerdem USB-Verlängerungskabel für den Funkstick. Die Verbindung läuft damit reibungsloser.

Eine weitere Option besteht in der Nutzung sogenannter WLAN-Repeater oder -Receiver. Diese fungieren als Schnittstelle zwischen Funkstick und Router. Stecken Sie das Gerät in eine Steckdose, um die Reichweite des WLAN-Sticks zu verbessern. Nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten Powerline-Adapter, diese schicken die Daten über das Stromnetz.  

Den WLAN-Stick-Empfang mit einer Antenne verbessern

Wenn die Leistung des Funksticks grundsätzlich sehr gering ist, müssen Sie anders vorgehen: Arbeiten Sie mit einem Reflektor, den Sie einfach selbst bauen können. Nutzen Sie Karton sowie Alufolie oder eine aufgeschnittene Getränkedose, um eine Art Parabolspiegel herzustellen. Stellen Sie den Spiegel so auf, dass ein 90-Grad-Winkel entsteht. Alternativ können Sie solche Reflektoren im Handel kaufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017