Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Netbook-Guide - Kaufberatung - das richtige Netbook finden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der große Netbook-Guide

03.07.2009, 16:35 Uhr | Sascha Plischke

Netbook-Guide - Kaufberatung - das richtige Netbook finden. Typisches Netbook: das Lenovo IdeaPad (Bild: Lenovo)

Sie sind klein, leicht und mit Preisen um 350 Euro für jedermann bezahlbar: Netbooks sind die perfekten Geräte für Leute, die ständig auf Achse sind und dabei trotzdem nicht ohne Computer sein wollen. Bleibt die Frage, welches Netbook sich für wen eignet. Denn das Angebot ist mittlerweile groß, und nicht jedes Netbook ist eine sinnvolle Investition. In unserer Kaufberatung beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Netbook-Kauf – und ob Sie überhaupt so ein Ding brauchen.

Was ist eigentlich ein Netbook?

Ein Netbook ist ein kleiner, leichter Mobil-Computer, praktisch ein Mini-Notebook. Netbooks verzichten für ihr geringes Gewicht und eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden auf Komfort und Leistung. So fassen die Festplatten maximal 250 Gigabyte, bei Modellen mit Flashspeicher liegt die Kapazität oft sogar bei gerade einmal acht Gigabyte. Ein eingebautes DVD- oder Blu-ray-Laufwerk fehlt völlig. Als Prozessor dient den Geräten ein speziell zugeschnittener Chip wie Intels Atom, die mit den Recheneinheiten in großen Computern nicht mithalten können.

Ein vollwertiger Notebook-Ersatz kann ein Netbook deshalb kaum sein. Dafür schlagen die Rechenzwerge jeden Computer in Punkto Mobilität: Abgesehen von der langen Akkulaufzeit passen sie in jede Handtasche, sind mit ein bis 1,5 Kilo besonders leicht und damit ideal, um unterwegs ins Internet zu gehen, Musik zu hören oder mal eben einen Brief zu schreiben.

Was kann ein Netbook und was nicht?

Ein Netbook kann in vielen Punkten nicht mit einem Desktop-Computer mithalten. Mit einem solchen Gerät können Sie weder Filme schneiden noch in großem Stil Bilder bearbeiten und schon gar keine 3D-Spiele spielen. Für all dies reicht die Netbook-Rechenleistung nicht annähernd aus. DVDs lassen sich damit auch nicht brennen, weil nahezu kein Modell über ein optisches Laufwerk verfügt. Auch langes Arbeiten mit Textverarbeitung oder Tabellen wird an dem kleinen Bildschirm und der im Vergleich zum Notebook kleineren Tastatur schnell ermüdend.

Dafür sind Netbooks in ihrem Spezialgebiet unschlagbar: Sie sind unglaublich mobil. Mit den Rechenzwergen können Sie stundenlang ohne Stromanschluss mobil ins Internet – vorhandenes WLAN vorausgesetzt. Und auch zum Musik-Hören oder Abspielen eines Videos von Festplatte sind Netbooks hervorragend geeignet, sofern es sich nicht um ein HD-Video handelt.

Wer braucht ein Netbook?

Im Grunde jeder, der einen extrem mobilen Computer benötigt, der darüber hinaus nicht teuer ist. Mit einem Netbook haben Sie immer einen Computer dabei, der in jede Tasche passt, nicht schwer ist und sich ideal für den Internetzugang eignet. E-Mails, Informationen aus dem Internet, Online-Anwendungen, alle Vorteile des World Wide Web können Sie so überall hin mitnehmen, ohne gleich ein vergleichsweise schweres Notebook mitzuschleppen – vorausgesetzt Sie finden immer einen WLAN-Zugang oder setzten gleich auf einen mobilen Internet-Tarif per UMTS.

Gleichzeitig bietet ein Netbook eine größere Tastatur und mehr Komfort als ein internetfähiges Smartphone. Wenn Sie das Internet immer dabei haben wollen, ist ein Netbook also der ideale Zweitrechner für Sie. Wollen Sie allerdings hauptsächlich mit dem Computer arbeiten und müssen Ihn nicht überall dabei haben, können Sie auch getrost auf ein günstiges Notebook setzen.

Welche Ausstattung muss ein Netbook haben?

Anders als ihre größeren Brüder, die Notebooks, lassen sich zwischen den Netbook-Modellen kaum bedeutende Unterschiede bei der Ausstattung festmachen. Zumindest Prozessor, Speicher- und Bildschirmgröße entsprechen fast immer einem gewissen, recht niedrigen Standard, den Microsoft und Intel vorgeben. Das hat seinen Grund: Beide Konzerne wollen ihr Geschäft mit hochpreisigen Produkten nicht gefährden und verweigern ihre Unterstützung, wenn sich ein Netbook-Hersteller nicht an die Vorgaben hält.

Netbook-Ausstattung: Prozessor

Zwar verbauen einige Hersteller auch andere Chips wie etwa den Intel Celeron oder den Via C7, der Prozessor der Wahl bleibt aber Intels Atom, möglichst in der aktuellen N4xx-Variante. Der bietet eine dem Einsatzzweck angemessene Leistung und benötigt nur wenig Energie. Die Taktrate spielt bei den Atom-Chips nahezu keine Rolle. In der Regel liegt sie zwischen 1,6 und 1,8 GHz.

Netbook-Ausstattung: Display

Die ersten Netbooks kamen mit 8- oder 9-Zoll-Displays auf den Markt. Mittlerweile hat sich 10 Zoll, das sind etwa 26 cm, als Bildschirmdiagonale etabliert. Das gilt auch für die Auflösung von 1024 x 600 Pixeln. Aufgrund der geringen Zeilenzahl müssen Netbook-Besitzer bei Webseiten häufig scrollen, da sonst nur ein zu kleiner Ausschnitt der Seite sichtbar ist. Einige Netbook-Hersteller haben diesen Komfortmangel erkannt und bieten Netbook-Modelle mit höherer Auflösung an. Doch dies allein macht noch kein gutes Display. Viele Bildschirme kranken an flauen Farben und geringer Helligkeit. Besonders, wer sein Gerät im Freien einsetzen will, sollte auf eine Entspiegelung wert legen. Die schicken Hochglanz-Displays (Glare) liefern zwar oft die knackigeren Farben, reflektieren das Sonnenlicht aber im Unterschied zu matten Displays dermaßen stark, dass Arbeiten mit einer direkten Lichtquelle im Rücken sehr gewöhnungsbedürftig wird.

Netbook-Ausstattung: Akku

Aktuelle Netbooks mit Intel Atom N450-Prozessor schaffen je nach Systemauslastung zwischen fünf und acht Stunden. Die älteren N270-Netbooks erreichen selten mehr als fünf Stunden. Erfragen Sie nach Möglichkeit die Kapazität des Akkus. Ausdauernde Geräte liefern 60 Wattstunden und mehr.

Netbook-Ausstattung: Tastatur und Touchpad

Prüfen Sie genau die Tastatur, denn hier gibt es die größten Unterschiede. Wichtige Tasten wie die Pfeil- und Umschalttasten fallen häufig zu klein aus oder sind an unüblichen Stellen untergebracht. Auch das Touchpad samt Tasten sollten Sie unbedingt eigenhändig testen. Zu klein, zu unpräzise oder ungünstig platziert? Nicht jeder Netbook-Hersteller hat die Ergonomie im Griff.

Netbook-Ausstattung: Speicher

Fast alle aktuellen Netbooks liegen in Punkto Speicherausstattung auf einer Schiene: 1 GB RAM und 160 oder 250 GB Festplattenplatz. Mit weniger sollten Sie sich nicht zufrieden geben.

Weitere wichtige Ausstattungsmerkmale

Ein Netbook sollte in jedem Fall mit drei USB-2.0-Buchsen und einem Kartenleser ausgerüstet sein. Eher den teureren Netbooks vorbehalten ist Bluetooth, während ein HDMI-Ausgang zum Anschluss an einen Flachbildfernseher Seltenheitswert hat. Einige Geräte bieten eine Art Schnellzugang fürs Internet. Auf Tastendruck startet ein alternatives Betriebssystem mit Internetbrowser. Das ist durchaus praktisch, denn so muss nicht Windows für jeden kurzen E-Mail-Check hochgefahren werden.

Welches Netbook soll ich kaufen?

Angesichts der großen Auswahl an Netbooks fällt die Wahl zunächst schwer. Viele Geräte sind empfehlenswert, die Unterschiede sind wegen der ähnlichen technischen Basis aber weniger groß als bei den Notebooks. Die größten Differenzen zwischen den Modellen gibt es bei der Akkulaufzeit und bei der Qualität des Displays. Samsung N220, Acer Aspire 532 One und Asus Eee PC 1005P führen die Riege der Langläufer an. Das Samsung N220 arbeitet zudem sehr leise und punktet mit einem matten Display. Die Auflösung erreicht aber nur Standard - wer mehr will, sollte sich das Sony Vaio VPCW21M2E ansehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017