Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Der Desktop-PC ist für viele Deutsche überholt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trendwende  

Zwei Drittel der Deutschen nutzen Notebooks und Tablet-PCs

18.11.2013, 17:08 Uhr | t-online.de, AFP

Der Desktop-PC ist für viele Deutsche überholt. Zwei Drittel der Deutschen bevorzugen Notebooks oder Tablet-PCs gegenüber stationären Computern. (Quelle: imago/Caro)

Zwei Drittel der Deutschen ziehen Notebooks oder Tablets dem stationären PC vor. (Quelle: Caro/imago)

Knapp zwei Drittel der deutschen Haushalte bevorzugen Notebooks und Tablet-PCs gegenüber stationären Computern. Somit hat sich der Anteil der mobilen Rechner in den vergangenen zehn Jahren etwa versechsfacht. Jeder dritte Deutsche hat dem klassischen Computer abgeschworen und setzt ausschließlich auf mobile Geräte. Das ist das Ergebnis der neuen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, die das Statistische Bundesamt alle fünf Jahre durchführt.

Mobile Rechner wie Notebooks oder Tablets prägen die Computernutzung deutscher Privathaushalte. Fast zwei Drittel der Haushalte (65 Prozent) verfügen über mobile PCs, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Vor zehn Jahren habe es nur in etwas mehr als jedem zehnten Haushalt (elf Prozent) ein mobiles Gerät gegeben. Mobile Geräte hätten sich damit "durchgesetzt", erklärten die Statistiker.

Ein Drittel der 40 Millionen Haushalte verfüge heute sowohl über einen mobilen PC als auch einen herkömmlichen Arbeitsplatz-Computer, teilte die Statistikbehörde mit. Jeder dritte Deutsche verzichtet mittlerweile ganz auf den klassischen Computer – 32 Prozent der Befragten gaben an, nur einen mobilen Computer zu besitzen. 20 Prozent verfügten ausschließlich über einen Schreibtisch-Rechner.

Notebooks vor zehn Jahren noch ein Exot

Vor zehn Jahren hätten noch 51 Prozent der Haushalte nur einen normalen PC am Schreibtisch gehabt, teilte das Statistische Bundesamt mit. Drei Prozent hätten allein über einen mobilen Computer verfügt, acht Prozent über einen PC und einen mobilen Rechner. Die Computerausstattung der Haushalte insgesamt stieg demnach deutlich. Verfügten heute 85 Prozent der Haushalteüber einen Computer, seien es vor zehn Jahren noch 62 Prozent gewesen.

Die Erkenntnisse des Statistischen Bundesamtes, für die knapp 60.000 Haushalte in Deutschland befragt wurden, decken sich mit den Ergebnissen von Marktanalysten. Diese untersuchten in den ersten drei Quartalen des Jahres 2013 wie sich die PC-Verkäufe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entwickelt hatten.

Tablet-Verkäufe nehmen zu

Dabei waren die Ergebnisse für das zweite und das dritte Quartal ein schlechtes Zeichen für Großhersteller wie Dell, HP oder Lenovo. In den genannten Zeiträumen waren die Verkaufszahlen von PCs weltweit um etwa zehn respektive acht Prozent im Vergleich zu 2012 gesunken. Im ersten Quartal sei der PC-Markt in Europa gar um 20 Prozent geschrumpft, weltweit dagegen um etwa 11 Prozent. Gleichzeitig seien die Absatzzahlen von Tablet-PCs gestiegen.

Die Analysten gehen deshalb davon aus, dass gerade die typischen Büro-Computer, also jene mit eher moderatem Preis und Leistungsvermögen, vermehrt durch Tablets ersetzt werden. Außerdem prognostizieren sie, dass in Schwellenländern der Einstieg in die digitale Welt vermutlich direkt mit einem Tablet-PC gewagt wird, statt mit einem traditionellen PC.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017