Sie sind hier: Home > Digital > Specials > CeBIT >

Was auf der CeBIT geklaut wird

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Was auf der CeBIT geklaut wird

05.03.2008, 18:16 Uhr | Sebastian Wieschowski

Wenn in den Messehallen in Hannover topmoderne Hightech-Träume aufgefahren werden, juckt es auch Dieben in den Fingern. Zwar ist die Zahl der physischen Diebstähle rückläufig – dafür haben es die Cyber-Diebe aber verstärkt auf sensible Daten abgesehen.

Spottbillige Speicherchips von der CeBIT – das klang wie Musik in den Ohren zweier Betreiber eines Computerladens. Von einem Unbekannten kauften sie kurz nach der CeBIT 2005 gleich einen ganzen Vorrat von 80 Stück auf. Die topmodernen Module fanden bei eBay reißenden Absatz – und die findigen Händler standen wenig später wegen Hehlerei und gewerbsmäßigen Betrugs vor dem Mainzer Schöffengericht.

Foto-Show Die Notebook-Highlights der CeBIT
Foto-Show Neue Blu-ray-Player auf der CeBIT
CeBIT 2008 Die wichtigsten Neuheiten zum Durchklicken

Werbegeschenk oder Diebesgut?

Die einzigen Informationen, die die Powerseller bei der Vernehmung über ihre Ware parat hatten: Sie kämen von einem malaysischen Anbieter, der sie am Ende der CeBIT billig habe loswerden wollen. Das ist nicht ganz richtig – offenbar hatte der Geschäftspartner die teuren Bausteine auf der Messe entwendet.

#

Sexy Hostessen Die CeBIT-Schönheiten 2007 | 2008
Mobilcomputer auf der CeBIT Notebooks, Navis und Smartphones

Technikaffine Langfinger

Die CeBIT ist nicht nur das deutsche Technikmekka schlechthin, sondern auch eine unerschöpfliche Fundgrube für technikaffine Langfinger. Und den Ausstellern ist das Thema sichtlich unangenehm. Egal, ob bei Acer, Asus oder Sony – keines von zwei Dutzend Unternehmen ist auf Anfrage von Spiegel Online bereit, einen Einblick in die eigene Diebstahl-Schadensbilanz geben.

Einfach eingesackt

Nur hinter vorgehaltener Hand berichten Standmitarbeiter von der Mitnahmementalität so mancher Messebesucher: "Man dreht sich nur kurz um und währenddessen wird da mit der Kneifzange mal eben ein metallenes Sicherheitskabel durchtrennt, und wenn man wieder hinguckt, ist der Laptop nicht mehr da", erinnert sich der Mitarbeiter eines Hardwareherstellers.

202 Anzeigen

Die Polizei Hannover ist da auskunftsfreudiger: 202 Anzeigen wegen Diebstahl nahm die Wache auf dem Messegelände im vergangenen Jahr auf, rechnerisch haben Langfinger während der siebentägigen Messe also etwa alle 20 Minuten zugeschlagen.

Weiterlesen: Sechsstellige Schadenssummen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017