Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Specials >

IFA 2009 Navigationsgeräte von TomTom, Navigon und Co. kennen den günstigsten Benzinpreis

...

IFA 2009 - Navigationsgeräte

Neue Navis kennen den günstigsten Benzinpreis

08.09.2009, 16:36 Uhr | Gerd Peters

 

IFA 2009: Navi-Trends Online-Dienste und 3D-Navigation.IFA 2009: Navi-Trends Online-Dienste und 3D-Navigation.

Navigationsgeräte gehen online: TomTom, Garmin und Co. zeigen auf der ihre neuesten Navis, die dank Dauerverbindung ins Internet immer die neuesten Informationen aus der direkten Umgebung des aktuellen Aufenthaltsorts bieten. Die günstigste Tankstelle müssen Sie in Zukunft nicht mehr selber suchen.

Die neuen Internet-Navis sind mit einer SIM-Karte ausgestattet. So können die neuen von TomTom die günstigste Tankstelle in der Umgebung finden, indem sie über das Mobilfunknetz die aktuellen Preise vergleichen. Auch die aktuellen Staumeldungen und lokale Wetterberichte finden die neuen Navis von Navigon, Garmin und TomTom. Sie können bei Bedarf auch gleich die Route den Verkehrsbedingungen anpassen. Mit der Einbindung von Googles Ortssuche wollen die Navi-Hersteller zudem die Suche nach wichtigen Orten wie Apotheken und Restaurants vereinfachen. TomTom will seinen Live-Dienst für monatlich 10 Euro anbieten, die passenden Navis Go 750 Live und 950 Live sollen im Herbst erscheinen.

#

Wie TomTom mit seinem Tankstellen-Preisvergleich haben auch die anderen Navi-Hersteller eigene Funktionen entwickelt. Navigon will die Parkplatzsuche vereinfachen und zeigt dem Fahrer die freien Plätze sämtlicher Parkhäuser der Stadt an. Navigon bietet die Live-Funktion im Abo-Modell für ein oder zwei Jahre an und verlangt dafür rund 80, beziehungsweise 140 Euro.

Für Vielreisende zeigt Garmin die aktuellen Flugzeiten verschiedener Flughäfen an – inklusive Verspätungen. Gegen Ende des Jahres soll Garmins Internet-Dienst verfügbar sein und rund 80 Euro pro Jahr kosten.

#

Realistische Navigation in drei Dimensionen

Einfachere Steuerung und lernende Navigation: Das Falk F12 setzt auf Bequemlichkeit. (Quelle: Hersteller)Das Falk F12 setzt auf Bequemlichkeit.Mit der realitätsnahen Darstellung von Gebäuden will Falk Kunden für sich gewinnen. So werden Sehenswürdigkeiten und markante Gebäude auf der Karte leicht erkennbar als 3D-Modell angezeigt. Das Navigationssystem F12 bringt auch eine erweiterte Sprachsteuerung mit: Mal kurz die "nächste Tankstelle" suchen, braucht damit nur noch zwei gesprochene Worte.

Auch Navigon will noch mehr Realismus in die Navigationsdarstellung bringen. Mit Real City 3D kann das neue Navigon 8410 ganze Städte detailgetreu und dreidimensional anzeigen. Auch die farbliche Darstellung der Hausfassaden ist teilweise dem Original angepasst.

Das Handy zum Navi aufrüsten

Ein weiteres Navigon-Highlight stellt die Software MobileNavigator dar: Das Programm soll sowohl auf dem iPhone, als auch auf Handys mit Symbian-, WindowsMobile- und Android-Betriebssystemen laufen.

Navi-Riese TomTom zeigt ebenfalls eine Handy-Software: Die TomTom-App fürs iPhone soll alle gängigen Funktionen besitzen, die ein TomTom-Navi üblicherweise mitbringt, inklusive IQ-Routes: Dieses Feature errechnet nicht die kürzeste Strecke, sondern den Weg, der Sie wahrscheinlich am schnellsten ans Ziel bringt. Dazu überprüft das TomTom, welche anderen Nutzer in der Vergangenheit auf welcher Strecke im Stau standen – damit Sie nicht auch stecken bleiben.

Das Navigon 8410 verspricht fotorealistisches Navigieren. (Quelle: Hersteller)Das Navigon 8410 verspricht fotorealistisches Navigieren.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Showrun 
16-jähriger Formel 1-Pilot muss noch etwas üben

Youngster Max Verstappen durfte sein Können erstmals vor einem Publikum zeigen. Video

Bárdarbunga brodelt 
Einer der größten Vulkane der Welt ist weiter aktiv

Inzwischen haben rund 250 Erdbeben die Gegend erschüttert. mehr

Anzeige 
Umfassender Schutz für Tablets und Smartphones

Schützen Sie Ihre Mobilgeräte - mit dem Sicherheitspaket der Deutschen Telekom AG. Mehr

Telekom empfiehlt 
Gratis Prepaid-Karte

9 Cent pro Minute und pro SMS in alle deutschen Netze. Ohne Grundgebühr, ohne Vertragsbindung! Jetzt sichern

Anzeige

Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige