Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Specials >

Von Windows XP nach Windows 7 wechseln

...

XP nach Windows 7 mitnehmen

Von XP auf 7: So klappt der System-Wechsel. (Montage: t-online.de)Von XP auf 7: So klappt der System-Wechsel. (Montage: t-online.de) Wer auf der Höhe der Zeit sein möchte, wechselt vom alten Windows XP zum modernen Windows 7. Mit etwas Planung ist das schnell getan. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie alle Ihre Daten und Interneteinstellungen bequem mitnehmen und den Sprung von XP auf 7 mühelos erledigen.

Computer altern – und das schnell. Bevor Sie den Generationssprung antreten, begutachten Sie Ihren PC. Schließlich wollen Sie wissen, ob sich der Vista-Nachfolger auf Anhieb mit Ihrem PC versteht. Dabei hilft Ihnen der Windows 7 Upgrade Advisor von Microsoft. Das Gratis-Tool prüft die Tauglichkeit Ihres Computers und zeigt an, für welche Geräte eventuell Treiber nachinstalliert oder welche Programme Sie erneuern müssten. Erst dann bereiten Sie den Umzug vor.

1. Schritt: XP-Einstellungen und Daten sichern

#

2. Schritt: Windows 7 komplett neu installieren

#

3. Schritt: Einstellungen und Daten auf 7 übertragen

#

Programmeinstellungen von Windows XP sichern

Ein vollautomatisches Upgrade während des Setups von XP auf Windows 7 ist nicht möglich. Kurzum: XP muss beim Umstieg komplett gelöscht werden. Damit Sie dennoch die wichtigsten Einstellungen, Dokumente und Favoriten auf das neue Betriebssystem mitnehmen können, stellt mit EasyTransfer einen kostenlosen Umzugshelfer bereit. Das Tool speichert Ihre "alten" Daten auf einer USB-Festplatte oder einem USB-Stick und von dort zurück auf das neue System. Wie das genau funktioniert, zeigt diese Klick-Show.

EasyTransfer macht's sehr einfach

Den Umzugshelfer finden Sie auf der Windows-7-DVD unter Support\Migwiz, die ausführbare Datei heißt Migwiz.exe. Natürlich können Sie Windows-EasyTransfer auch über das Internet herunterladen und auf Ihrem PC installieren. Unter XP gestartet nimmt EasyTransfer automatisch an, dass es sich auf dem Quellcomputer befindet. Die Auswahl der zu sichernden Daten können Sie einsehen und gegebenenfalls erweitern. Nach der Installation von Windows 7 integrieren Sie die Easy-Transfer-Datei per Doppelklick in das neue System.

Browser-Einstellungen zu Windows 7 mitnehmen

EasyTransfer sammelt ausschließlich Einstellungen vorhandener Benutzerkonten und Objekte, die im Ordner Eigene Dateien und auf dem Desktop des jeweiligen Benutzers abgelegt sind. Es werden keine Programme gesichert, ebenso wenig Daten und Einstellungen von Drittanwendungen wie , Google Chrome und Opera. Hier bedienen Sie sich eines weiteren Umzugshelfers: dem Freeware-Tool FavBackup. Das Programm sorgt dafür, dass alle Ihre Browser-Einstellungen, Erweiterungen und Lesezeichen sicher den Weg vom alten auf den neuen PC finden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht


Anzeige