Sie sind hier: Home > Digital >

"Playboy": Alle US-Ausgaben seit 1953 auf Festplatte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Playboy  

Alle Häschen sind schon da - Playboy-Hefte auf Festplatte

01.12.2010, 11:26 Uhr | Andreas Lerg

"Playboy": Alle US-Ausgaben seit 1953 auf Festplatte. Über 650 Ausgaben des Playboy auf einer externen Festplatte. (Foto: Hersteller)

Über 650 Ausgaben des Playboy auf einer externen Festplatte. (Foto: Hersteller)

Sie lieben den Playboy vor allem wegen der interessanten Artikel und Reportagen? Dann wird es Sie sicher freuen, dass alle bislang seit 1953 erschienenen Ausgaben des Playboy auf einer externen Festplatte angeboten werden. Die schwarze Box mit dem weltbekannten Häschen-Logo macht sich sicher auch gut unter dem Weihnachtsbaum.

Die externe, 250 GB große USB-Festplatte enthält alle jemals erschienenen US-Ausgaben des Playboy. Das sind insgesamt über 650 Hefte, denn auch alle Sonderausgaben wie Voluptuous Vixens - auf Deutsch "üppige Weiber" - sind dabei. Die digitalisierten Ausgaben entsprechen zu 100 Prozent den Originalheften. Alle Bilder und Centerfolds, Artikel, Reportagen, Interviews und sogar die Werbeanzeigen wurden gescannt. Das The Playboy Cover to Cover Hard Drive soll etwa 300 Dollar kosten. Trotz der vielen frivolen Bilder bleiben auf der Festplatte sogar noch 200 GB frei für den eigenen Bedarf.

Marilyn Monroe war das erste "Playboy"-Bunny

Als im Dezember 1953 die erste Ausgabe des Playboy in den USA erschien, war Marilyn Monroe das erste Bunny, das für damalige Verhältnisse recht freizügig auf dem großen Centerfold posierte. Heute gehen jeden Monat allein in den USA mehr drei Millionen Hefte des Magazins für "Alles, was Männern Spaß macht" über den Ladentisch. Länderausgaben gibt es unter anderem in Deutschland, Brasilien, Bulgarien, Kroatien, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Japan, Mexiko, Niederlande, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien und Spanien. Länder wie China, Malaysia und Thailand verbieten den Vertrieb im eigenen Lande, und seit 2008 erscheint auf den Philippinen eine spezielle, etwas weniger freizügig bebilderte Variante. Playboy-Gründer Hugh Hefner wollte die Zeitschrift ursprünglich Stag Party nennen, was sich mit "Junggesellen-Party" übersetzen lässt. Der Name war aber bereits markenrechtlich vergeben, sodass ein Freund des Herausgebers den Namen Playboy vorschlug.

Online kostenlos in alten Playboy-Ausgaben stöbern

Die Digitalisierung sämtlicher Hefte erledigte das Unternehmen Bondi Digital Publishing, das auch schon sämtliche Ausgaben des Magazines The Rolling Stone digitalisierte. Wer die 300 Dollar für die Festplatte scheut, kann insgesamt 53 digitale Playboy-Ausgaben im kostenlosen Online-Archiv anschauen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017